Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
8.379 78 Galerie

Carlos Methfessel


Free Mitglied, München

Springspinne

Nette Überraschung heute bei mir in der Küche... ist sie nicht Süß? Die vielen Augen... :-)
Hätte nie gedacht daß sie so klein (unter 3 mm) und lebhaft ist. 2 Stunden für diese Aufnahme gebraucht.
D30, Umkehring auf 24-85 (Eingestellt auf 30mm), entfesselter Blitz seitlich, Blende 22

Kommentare 78

  • Czerwonka Herbert 6. September 2011, 12:52

    Die ist süss! Sie gehört mit zum meinen Lieblingen in der Tierwelt! G HC
  • TinaB. 28. Juli 2011, 21:09

    Spitzenaufnahme !! Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt, weiter so und lieben Gruß
  • Torsten Frantz 4. Mai 2009, 21:14

    Die Arbeit hat sich aber gelohnt!
    Tolles Foto!

    Gruß
    Torsten
  • Dennis Henseleit Fine Art Photo 20. Juli 2007, 14:39

    ein klasse bild! da hat sich die gedult ja gelohnt.

    schau doch mal rein:


    LG: Holzwurm85
  • Sven Bergmann 8. Juni 2007, 9:29

    Da hast Du aber Geduld gehabt. Ich musste die Spinne immer wieder suchen, da die Tierchen doch recht flink sind, und aus dem Fokus geraten.

    LG, Sven

    Springspinne ganz nah...
    Springspinne ganz nah...
    Sven Bergmann
  • PAUL H. WEISSBACH 16. März 2003, 12:53

    Mein Glueckwunsch zu diesem gelungenen Doku. Eine so winzige Spinne ist mit Deiner Kunst wirklich optimal praesentiert.
    Gruss Paul
  • Frank Eberius 15. März 2003, 19:03

    Springspinnen sind einfach genial! Dein Bild ist die Krönung!
    Gruß Frank
  • Ch. Ho. 14. März 2003, 12:37

    Ups die hab ich glatt verpaßt. :( Aber hat ja geklappt. Gratuliere. Da kann sich meine Staubspinne verstecken gegen deine. 1a Aufnahme würde ich sagen. :)

    Gruß
    Christian
  • Andreas Just 13. März 2003, 17:15

    Hi Carlos,
    mit dem Retroadapter arbeite ich ja auch - versuch mal alte Videokameras zu ergattern und diese Objektive (Brennweiten um 10mm-50mm) daran zu betreiben.
    Ich bin mit meiner Loesung sehr zufrieden :
    http://www.anju.de/fototechnik/objektive/novoflexeosretro.html
    ganz unten.

    Eine Springspinne haette ich auch noch - allerdings mit dem Sigma 180:
    http://www.anju.de/cgi-bin/_frimg.pl?macro=640_13092002_2004.jpg

    und Fliegenaugen allerdings mit dem 28-105 am Retroadapter gibts hier ;-)


    Andreas
  • Edi Day 13. März 2003, 0:06

    Nachträglich herzlichen Glückwunsch. Super.
    LG Edi
  • Carlos Methfessel 12. März 2003, 19:22

    Ich habe es gebraucht viel günstiger gekauft, und ja, er überträgt die Funktionen.
    Der Übergangsring ist leider nur ein Ring der die Filtergewindegröße deines Objektivs an den Novoflex anpaßt.
    Ich habe schon mal gehört daß das was Du haben möchtes auch gibt, weiß aber nicht wo. Es wäre ein Traum alte FD weitwinklige Festbrennweiten, so wieder interesant zu machen. In Photosig habe ich auch mal ein tolles Makrobild (http://www2.photosig.com/viewphoto.php?id=54688) gesehen der mit sowas fotografiert wurde.
    Seit dem wollte ich auch sowas machen :-)

    Carlos
  • Andrés Kohler 12. März 2003, 18:46

    Cool, vielen Dank!!!

    Habe noch eine Frage: Der Umkehrring kostet 279 € - autsch. Er überträgt doch die Funktionen, wie Belichtungsdaten und AF, oder? Reicht es auch, den sog. Reduzier- bzw. Übergangsring für 15€ zu kaufen, wenn die Belichtungsdaten manuell eingegeben werden? Ist der Übergangsring, der Ring, den man eben dazu benutzt, das Objektiv verkehrt herrum auf das Gehäuse zu setzen?

    Grüße, Andrés
  • Carlos Methfessel 12. März 2003, 18:36

    @Andrés: Besser als ich können es die Hersteller erklären. Schau bitte unter : http://www.novoflex.de/html_d/produkte.htm
    Es ist sowas wie ein "Adapter" um Objektive "verkehrt" herum zu benützen, wobei normalobjektive zu totalle Makrokanonen (Lupenobjektive sollen ja auch nichts anderes als sowas sein) werden :-)
    Wichtig: je weitwinkliger das Objektiv um so größer der Abbildungsmaßtab. Nachteil: Kamera muß sehr nah am Objekt, es wird schwierig mit dem Licht, und vor allem:nur für totalle Makros zu gebrauchen.
    Was Du hast sind Zwischenringe. Die benütze ich auch, um mit mein 200ter ein wenig näher rannzukommen. Solche Bildmaßtäbe wie bei dieses Bild, erreiche ich aber, auch mit alle 3 Zwischenringe (12,21,36mmm), auch nicht. Da müßte man schon einen Balgengerät benützen (auch unter Novoflex was zum lesen).

    Grüße Carlos


  • Andrés Kohler 12. März 2003, 17:50

    ¡Hola Carlos!

    Nun, das Bild ist stark! Sieht aus, als würde die Spinne "auf einer Kanonenkugel" reiten, bzw. aufgrund der Form des Geschosses und der Spinnengröße, ist es dann eher eine 9mm-Patrone. :)

    Was ist der Umkehrring und was bedeuten die Angaben? Ich habe für solcherlei Aufnahmen derzeit mein 75-300mm Objektiv, auf das ich dann ein Close-Up Ring (Entfernung 19-25mm) setze. So dicht wie Du, komme ich damit aber nicht ans Objekt! Irgendwelche Tipps, wie es doch geht?

    Grüße, Andrés
  • Olaf Wolfram 12. März 2003, 16:15

    Hi Carlos!
    Leider hatte mein DSL-Modem den Geist aufgegeben, so daß ich leider mein PRO nicht geben konnte!

    So bleibt mir nur übrig Dir noch zum verdienten Galerieeinzug zu gratulieren!!!

    LG
    Olaf

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 8.379
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 11. März 2003
135 Pro / 114 Contra