Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
648 17

Annette Ralla


World Mitglied, Münster

Spitz pass au!

Fotoshooting mit den Kleinspitzen von Sir Walter

Es gab ein technisches Problem: Sonnenschein, Licht und Schatten, schwarzer Hund. Die von der Sonnen beschienenen Rasenflächen waren immer belichtungstechnisch völlig ausgebrannt. (wie hier unten links der helle Streifen)

Hat vielleicht jemand einen Tipp???

Kommentare 17

  • Sir Walter 30. Juni 2013, 23:53

    Vielen Dank an Annette!
    LG Walter
  • Sir Walter 10. Juni 2013, 11:50

    Ich habe die Diskussion mit Interesse verfolgt. Dabei möchte ich mir den Hinweis erlauben, dass es sich bei dem Hund um meinen Kleinspitz Benni handelt!
    LG Walter
  • jule43 8. Juni 2013, 8:38

    Schwarze Hunde sind immer ein Problem , denn wir haben auch einen Zuhause :-)
    Und seit 14 Jahren suche ich schon nach dem perfekten Foto.

    LG Jule
  • Annette Ralla 7. Juni 2013, 6:58

    @Alle: Vielen Dank für Euer Interesse und Beiträge zum Thema! Nur meinte ich nicht den kompletten hellen Hintergrund, sondern nur den hellen Streifen, unten, zwischen dem hellen und dunklen Grün. Die Bildgestaltung mit der Schräge ist von mir so gewollt, trotzdem vielen Dank Iris, dass Du Dir die Mühe gemacht hast es gerade zu richten. Ist allerdings dann auch sehr knapp unten. Und auch an Shimmy: grundsätzlich geht es mir nicht um den Schnitt.
    Meinen Dank an Ralf Menke, denn der Graufilter wäre ein mögliches Hilfsmittel, vielleicht auch der Polfilter. Werde es an geeigneter Stelle mal ausprobieren!
    @Angelika Witt-Schomber:
    Das war ein Privatshooting, sonst wäre das mehr als arg gewesen. Mir ging es bei der Frage auch weniger um die Bea, denn die weiß ich zu nutzen, vielmehr um die Vermeidung dieses Problems, und zwar bei der Aufnahme!
    Gruß an Alle
    Annette
  • Gerhard Busch 6. Juni 2013, 17:41

    Etwas zum Schmunzeln.
    Gruß Gerhard
  • Lisa W. 6. Juni 2013, 16:49

    ausgerichtet wirkt der problematische hintergrund schon milder,
    keine einfache aufnahme,
    süß der kleine spitz.
    lg lisa
  • Josef Schließmann 6. Juni 2013, 12:45

    Herrlich mit seiner kleine Zunge, die er herausstreckt, feines Hundeportrait.

    LG Josef
  • R.Menke 5. Juni 2013, 20:37

    Ich denke auch, das Hauptmotiv ist sauber abgelichtet.
    Der Rest stört nicht wirklich. Vielleicht mal mit einem Graufilter versuchen..?!

    LG Ralf :-))
  • jopArt 5. Juni 2013, 17:22

    bei dem hauptmotiv werden die hellen flecken eigentlich zur nebensache, mich stören sie nicht weiter und der spitz zeigt ihnen auch die zunge! ;-)))
    mag ich so, jeder versuch einzugreifen wäre eigentlich verschwendung!

    lg hans
  • Shimmy11 5. Juni 2013, 17:17

    Dein Augenmerk lag auf dem Spitz, und den hast du hervorragend fotografiert. Jedes einzelne Haar kann man erkennen. Ich hätte vielleicht links etwas enger geschnitten und den HG etwas abgedunkelt. Aber mir gefällt auch so die Aufnahme sehr gut.
    LG Ute
  • Sylvia Schulz 5. Juni 2013, 10:06

    nun, wenn Du es nicht weißt, ich schon gar nicht....,
    trotzdem eine schöne natürliche Aufnahme
    LG Sylvia
  • Klaus-Günter Albrecht 5. Juni 2013, 9:30

    Das geht nicht anders. Aber das paßt ja auch, schließlich ist der Hund das Motiv. Schönes Bild, wie er so konzentriert da steht!
    Liebe Grüße Klaus
  • Iris Linder 5. Juni 2013, 8:32

    Der Spitz ist einfach toll gelungen.
    Ich habe es mal ausgerichtet und ich finde, da lenkt der Hintergrund nicht mehr so sehr ab.
    Inzwischen hat dir das ja auch Angelika empfohlen ( während ich schwer am Bild schuftete ;-)) ),
    lG Iris
    Hund - Annette
    Hund - Annette
    Iris Linder
  • Angelika Witt-Schomber 5. Juni 2013, 8:25

    Zuerst würde ich das Bild mal geraderücken. Die Schräge ist schon schwer verwirrend. ;) Wenn Du das Bild nicht nur für Dich, sondern als Shooting machst, solltest Du es schon bearbeiten, damit solche Überstrahlungen udn Unterbelichtungen nicht vorkommen. Bei Elements z.B. gibt es die Möglichkeit, Tiefen aufzuhellen und Lichter abzudunkeln. Ansonsten sucht man sich halt eine Umgebung, in der man entspannter belichten kann, beschattete Wiese vor Büschen oder Ähnliches.

    LG A
  • Editha Uhrmacher 5. Juni 2013, 8:13

    der hauptakteur ist der hund und den hast du bestens getroffen. die strukturzeichnung ist da und darauf kommt es an. ein schönerer hintergrund wäre vielleicht für das gesamtbild von vorteil, aber an dem hund gibt es nichts zu meckern. das i-tüpfelchen ist noch das zipfelchen zunge.
    gruss und bis gleich editha