Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

273 5

Gabi63


kostenloses Benutzerkonto, Kemberg

Kommentare 5

  • Josefka 23. Januar 2013, 14:01

    In so einem Fall wäre wohl ein "Schein-Makro" vorzuziehen. Bisschen weiter weg bleiben, das verringert die Gefahr des Verwackelns und erhöht den Schärfebereich. Und hinterher eine Ausschnittvergrößerung machen, indem Du einfach das Bild enger auf die Spinne zuschneidest.
    LG Josefka
  • Gabi63 23. Januar 2013, 7:38

    Hallo Josefka, dies ist ein Orginalbild. Ich lag bauchlängs in der Wiese und war bestimmt zu nah.Auch muß ich wirklich lernen drauf zu achten das meine Belichtungszeit nicht zu lang ist. Danke für deine Meinung.
  • Josefka 22. Januar 2013, 20:18

    Ich denke nicht, dass hier ein Fall von Bewegungsunschärfe vorliegt. Die Ansätze der hinteren Beinpaare sind richtig scharf. Wenn es ein "Originalbild" ist, war der Schärfentiefebereich aufgrund der niedrigen Distanz, der langen Brennweite und der großen Blende eben einfach zu gering. Und der AF hat sich wohl auch "falsch entschieden" und die Beine für wichtiger erachtet als den Rumpf ;-)
    Evtl. sogar manuell scharfstellen, aber das geht natürlich nur, wenn man bequem und entspannt agieren kann und nicht etwa verrenkt am Boden liegt...
    Ansonsten wie Jürgen D.: Iso 400 verträgt die Kamera doch mindestens, vermutlich liegt die Schmerzgrenze aber sogar deutlich höher. Also ruhig mal die Iso erhöhen, auch wenn ich dies erst mal zugunsten einer kleineren Blende machen würde und nicht für eine kürzere Belichtungszeit.
    LG Josefka
  • Gabi63 21. Januar 2013, 19:44

    Danke für den Tip.Foto ist im AV aufgenommen und per Hand.Belichtungszeit war1/100 und ISO 200, mit Blend 5,6.
  • Jürgen Dietrich 21. Januar 2013, 19:27

    Das Netz schwingt selbst bei leichter Luftbewegung immer wieder aus der Schärfebene. Hier also besser nicht so nah rangehen und viel kürzer belichten, dafür den ISO-Bereich hochsetzen. Wenn Du so was noch nicht selbst eingestellt hast, so rate ich konsequent weg von der Programmautomatik oder den "grünen Programmen" und stattdessen sich mit dem Programm AV vertraut machen...
    VG Jürgen D.

Informationen

Sektion
Views 273
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 100.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten