Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Spielplatz 2005, Deutschland

Spielplatz 2005, Deutschland

1.367 11

Jörg Weber


kostenloses Benutzerkonto, Großrückerswalde

Spielplatz 2005, Deutschland

oder: mehr Platz für weniger Kinder

Kommentare 11

  • Andreas Hurni 11. März 2005, 17:50

    ok ...
    dann halt
    die tags sind gesetzt
  • AE. 11. März 2005, 12:28

    Warum sollten wir noch was schreiben. Hat doch jeder der wollte seine Meinung abgegeben und grundsätzlich will ich nichts dagegen sagen. Jeder der bisher hier geschrieben hat tat das - meine ich - vernünftig und klar. So ist es eben. Aus.
  • Andreas Hurni 11. März 2005, 11:31

    danach funkstille...
  • Andreas Hurni 9. März 2005, 20:34

    ok...
    die ernste seite: die sache stimmt so nicht ganz, obwohl sie auch nicht falsch ist.
    es sind nicht die kinderlosen, welche ein soziales system einfallen lassen.
    dahinter ist mehr: kinder haben wird nicht anerkannt - beruflich reicht es heute nicht mehr nur 100% zu geben, erwartet wird zumindest, das man die seele auch gleich abgibt.
    es ist nicht purer eigennutz keine kinder zu haben, es ist vielfach auch eine art der überforderung in einer nur auf leistung getrimmten gesellschaft.

    die andere seite:
    zumindest in der schweiz gibt es zwei rentensysteme: eines beruht auf der solidarität zwischen den generationen, die jungen zahlen für die alten.
    das zweite ist ein sparsystem, bei welchem jeder ein kapital für seine alten tage anhäuft.
    die banken denken an einen eigenkapitalrendite von 25%, das gesetzlich vorgeschriebene sparkapital wird mit 2,25% verzinnst und bereits dies lässt die banken stöhnen.

    in der wirtschaft ist die "the winner takes it all" mentalität längst etabliert, die diskussion alt gegen jung führt meiner meinung nach in die irre und schaft nur neue gräben.

    apropos: ähnliche thematik:
  • Jörg Weber 9. März 2005, 20:21

    @Alex:
    Genau das wollte ich zwischendurch mal zum Ausdruck bringen: es interessiert die wenigsten, alle wollen nur Spaß haben und möglichst keine Verantwortung übernehmen und der eigentliche Sinn des Lebens wird vergessen - ohne Kinder keine Zukunft!
  • Andreas Hurni 9. März 2005, 9:47

    frei nach wilhelm busch:

    Selbst der gute Onkel Fritze
    Sprach: "Das kommt von dumme Witze!"

    :-)
  • AE. 9. März 2005, 8:45

    mit blöden Witzen kommt man nicht weiter
  • Andreas Hurni 9. März 2005, 8:34

    @alex:
    kinderlose alte werden zu weihnachtsplätzchen verarbeitet und an die wenigen mittellosen abgegeben, welche sich kinder geleistet hatten.
  • AE. 9. März 2005, 8:17

    Das Thema des Bildes sollte in der öffentlichen Diskussion noch viel mehr aufgegriffen werden. Wir haben zu wenig Kinder. Ein Teil der Bevölkerung hat sich von seiner Verantwortung verabschiedet und beschlossen, nur seinem Vergnügen zu leben. Kinder gehören bei ihnen nicht zum Leben. Dieser kleine Teil der Sozialverweigerer bringt unser Sozialsystem zum Einsturz. Wenn diese Leute alt sind wollen sie aber von den Kindern anderer Leute gepflegt und bezahlt werden. Es ist zu überlegen, was mit Kinderlosen gemacht wird.
  • Sönke Peters 9. März 2005, 0:04

    Schön getroffen,
    hier mein Spielplatz Namibia
  • Andreas Hurni 8. März 2005, 23:26

    welch hintergründiger blick!

    gruss andreas

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 1.367
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz