Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Spiegel-Spiele (3.Objekt), Nr. 4

Spiegel-Spiele (3.Objekt), Nr. 4

336 3

Walter Zeis


World Mitglied, Hannover

Spiegel-Spiele (3.Objekt), Nr. 4

Ich stelle die Serie in der Sektion "Konzept-Fotografie" ein. Ich weiß allerdings immer noch nicht, was damit eigentlich gemeint ist.
Meine Definition: Ich suche mir ein Objekt, bleibe dran, gehe vom Ganzen
zum Teil(chen), vom Großen zum immer Kleineren, über verschiedene Bearbeitungsschritte vom "Erkennbaren" zum Verfremdeten. Das ist mein "Konzept".

Spiegel-Spiele (3.Objekt), Nr. 1
Spiegel-Spiele (3.Objekt), Nr. 1
Walter Zeis

Spiegel-Spiele (3.Objekt), Nr. 2
Spiegel-Spiele (3.Objekt), Nr. 2
Walter Zeis

Spiegel-Spiel . . . .
Spiegel-Spiel . . . .
Walter Zeis

Kommentare 3

  • Bodo Große 29. Mai 2007, 12:26

    Ein klasse Bild.
    Die Sortierung in eine Serie finde ich gerechtfertigt, wenn z.B. ein Künstler NACHTRÄGLICH selber feststellt, dass er eine bestimmte Arbeitsweise oder ein bestimmtes Thema ausführlich behandelt hat. Hätte er ein Konzept, ging dies von VORHER aus -- Planung, Einschränkung etc. Ich sage mal ganz offen, dass ich die Konzeptionalisierung von Kunst für abgesagt halte, da sie dem Prozesscharakter einer lebendigen künstlerischen Arbeit zuwiderläuft. Der Prozess birgt in sich bereits mehr als nur Konzept...

    Die Forderung nach "Konzept" entspringt dem simplen Anliegen von Kunsttheoretikern, Kritikern, Galeristen und anderen Profiteuren. Man kann dies getrost in der Pfeife rauchen... der Kunst steht es nur im Wege...

    Es lebe die Non-Konzept-Art !!!

    ;-)))
  • Matthias Endriß 29. Mai 2007, 8:55

    Reiht sich nahtlos ein in die (bislang) gelungene Serie.
    LG Matthias
  • Klaus Kieslich 28. Mai 2007, 21:14

    Wieder eine ganz wunderbare Variation !
    Gruß Klaus