Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
713 10

Sabine Steinwender


Free Mitglied, Ratingen

Spaßeshalber

habe ich mal mit Belichtung gespielt.
Beide Bilder sind im Abstand von etwa einer Minute gemacht.
Bild 1 ist bei Blende 2,8 und einer Belichtungszeit von 320 entstanden,
Bild 2 Blende 11 und Zeit 250.
Zwischen diesen beiden Bildern waren noch vier Versuche.
Ich finde den Unterschied erstaunlich.
Spaßeshalber könnt ihr ja auchmal raten was ich da für ein Ding geknipst habe.

Kommentare 10

  • Rita Köhler 26. August 2002, 20:11

    Ist dir aber super gelungen!!
    Gruß Rita
  • Barbara Simmel 25. August 2002, 21:28

    Bin völlig verblüfft!
    Liebe Grüße,
    babs
  • Oskar Havos 24. August 2002, 12:55

    ich benutze auch die zeitautomatik, da es mir wichtiger ist die blende selber zu bestimmen, die zeit soll die kamera liefern.
    lg
    ossi
  • Gabriele Willig 24. August 2002, 11:51

    Genau das ist das Interessante, Sabine, die völlig unterschiedliche Betonung und Ausdruck der Elemente auf den beiden Aufnahmen.
    Ich habe bisher weitgehend mit Zeitautomatik gearbeitet, werde auch einmal ein wenig mit der Blendenautomatik experimentieren ...
    Gruß und schönes Wochenende, Gabriele.
  • Sabine Steinwender 24. August 2002, 10:22

    @Gabriele,
    das habe ich andersherum gemacht. Ich habe die Zeit immer weiter runtergedreht, bis die Blende sich dann automatisch auf 11 gestellt hatte.
    Das mit der Lichtstimmung finde ich auch interessant, weil es war ja die gleich Aufnahmesituation zum gleichen Zeitpunkt. Auf dem zweiten Bild liegen der Kamin und der Baum im dunkeln, während man auf dem ersten Bild weder Sonne noch Wolken sieht.
    lG
    Sabine
  • Gabriele Willig 23. August 2002, 23:47

    Eine sehr interessante Gegenüberstellung, Sabine. Kaum zu glauben, dass zwischen beiden Aufnahmen ein so kurzer Zeitraum lag. Hattest Du die Blenden vorgewählt und auf Zeitautomatik gestellt?
    Die rechte Aufnahme mit der schönen Lichtstimmung gefällt mir sehr.
    Gruß, Gabriele.
  • Gisela W. 23. August 2002, 22:57

    Es ist schon faszinierend, was man mit unterschiedlicher Belichtung (und anderen Eisntellungen) alles machen kann. Auf jeden Fall ist der Versuch sehr gut gelungen.
    Lieben Gruß - Gila
  • Oskar Havos 23. August 2002, 22:00

    @ sabine,
    das rathaus nahm ich auch nur, weil du aus dieser stadt kommst, *gg*, dass allerdings die zeit bei einer 11er blende noch so kurz ist, wunderte mich. natürlich glaube ich dir, ist ja auch recht praktisch, die digitalen kameras mit den datenspeicher.
    lg
    ossi
  • Sabine Steinwender 23. August 2002, 21:25

    @Oskar,
    nee, der Schornstein vom Ratinger Rathaus ist es nicht. Dieser Schornstein steht auf dem Dach unserer Firmenkantine.
    Das mit der Blende und den Sekunden stimmt. Meine Knipse speichert diese Daten. Es ist ja beides Morgens früh gegen die Sonne geknipst.
    Da hat man dann eine kurze Verschlußzeit bei kleiner Blende. Bin selbst überrascht, weil ich übe noch.
    vlG
    Sabine
  • Oskar Havos 23. August 2002, 20:57

    es ist der schornstein vom ratinger rathaus, *gg*
    die blenden/zeitkombinationen verstehe ich nicht ganz, bei blende 11 noch ein 250sek.??
    lg
    ossi