3.912 18

Sabine we.


kostenloses Benutzerkonto

Sorgenkind Lisa

Langsam weiß ich mir keinen Rat mehr. Lucky ist ja nun schon 11 Wochen nicht mehr bei uns und Lisa findet keine Ruhe. Sie hat sich sehr verändert, sucht ständig in der gesamten Wohnung und schreit.
Hat auch einen Putzzwang,indem sie sich beruhigt.
Ich habe ihr schon Bachblüten verabreicht, was nicht zum gewünschten Erfolg gebracht hat. Der Tierarzt weiß auch keinen Rat,er meinte,daß er so ein Verhalten nach der Zeit so nicht kennt.
Beruhigungsmittel möchte ich nicht geben,da ansonsten Lisa sehr viel irgendwo liegt und schläft,oder nur vor sich hin stiert.
Vielleicht hat Lisa ja auch eine beginnende Altersdemenz, sie wird immerhin nächsten Monat 17 Jahre. Mich belastet das Alles sehr,denn ich bin auch noch nicht über Luckys Tod hinweg.Die tiefe Traurigkeit holt mich immer wieder ein.

Kommentare 18

  • Jü Bader 19. April 2020, 12:02

    Manchmal geben uns unsere lieben Tiere schon Rätsel auf. Ich hoffe es geht ihr wieder besser.
    lg jürgen
  • Angelo 20 12. September 2019, 22:15

    Auch Tiere trauern.
    Sie war sicher viele Jahre mit Lucky zusammen.
  • Percy Schramm 11. September 2019, 13:35

    Es ist für Alle eine schwere Zeit. Ich kann mich gut in die Lage versetzen, weil wir in den letzten Jahren auch schon einige Katzen verabschieden mussten - es war jedes Mal schwer. Ich hatte aber nie den Eindruck, dass den verbliebenen Katzen etwas fehlte - vielleicht gingen sie mit dem Verlust auch nur anders um.
    LG Percy
  • Werner Heilmann 18. August 2019, 18:48

    Ein schönes Foto von Lisa.
    Ja ich kann Deine Sorgen verstehen. Mir wird es Angst und Bange wenn ich daran denke das uns Lisa (17) und Bella (15) eines Tages verlassen.
    LG Werner
  • Birmchen 3. August 2019, 22:43

    Ach, Du Arme Sabine ich verstehe Dich gut, man kann ein geliebtes Tier nicht so schnell verabschieden das dauert. Hast Du schon mal Feliway für Deine Lisa probiert? Vielleicht hilft es ihr ja.... Tiere habe es ja noch schwerer wie wir, sie können ja nicht verstehen was passiert ist. Alles Gute für Euch Beide. Herzlichst Petra.
  • Ev S.K. 29. Juli 2019, 13:46

    Das ist so eine unendlich traurige Geschichte. Unsere Samtpfoten.. wenn sie gehen wird einem der Boden unter den Füßen weggerissen. Wir haben das im Dezember letzten Jahres erlebt, wollten kein Tier mehr.. und dann doch wieder..
    Aber das was war vergisst man nie.
    Deine arme kleine Lisa, so ein bildhübscher Tiger, ich hoffe so dass du ihr mit deiner Zuwendung wieder die Traurigkeit nehmen kannst. Rezepte dazu gibt es leider nicht, ich wollte ich hätte eines.
    Aber.. man lernt es mit dem Schmerz zu leben.
    Ganz viele liebe Grüsse
    Evelin
  • Bibi Mäusebär 24. Juli 2019, 14:41

    Liebe Sabine, ich kann die Lisa gut verstehen. Ich war nach Micky Tod auch sehr sehr traurig und einsam. Bin immer hinter meiner Dosimama hergelaufen und habe gemaunzt.
    Nun ist es bald 2 jahre her. Aber die Dosimama fängt immer noch an zu weinen wenn sie Bilder von Micky sieht. Manchmal wenn ich lange alleine bin, fehlt mir Micky auch noch. Aber es ist nicht mehr ganz so schwer.
    Viele liebe Katzegrüße
    Bibi
  • Fotofan9 23. Juli 2019, 18:33

    Bei Tieren ist es wie bei Menschen, wenn sie einen Partner verlieren. Ich wünsche Dir, das sich alles zum Guten wendet. LG Harald
  • Tante Mizzi 17. Juli 2019, 19:21

    Ihr beiden tut mir schrecklich Leid! Ich hoffe sehr, dass sich die Zeit gnädig erweisen wird und die schmerzlichen Erinnerungen etwas verblassen werden !!!
    Liebe Grüße
    Mizzi
  • Sabine Junge 15. Juli 2019, 19:15

    Ich glaube, dass sie auch deine traurige Stimmung spürt und in sich aufnimmt.
    Vielleicht geht es ihr ja besser, wenn es dir wieder besser geht?
    Es gibt da im gewissen Rahmen bestimmt eine Hin- und Rückwirkung, die sich gegenseitig überträgt.
    Irgendwann kannst du ihr sicher wieder vermitteln, dass das Leben trotz allem seine schönen Seiten hat.
    Aber du hast natürlich recht: Unter Umständen kommt eine beginnende Demenz mit hinzu.
    Doch Lisa hat es gut bei dir. Ich hoffe sehr, dass du ihr helfen kannst und bin überzeugt, dass du alles Menschenmögliche für sie tust.
    Sie ist wirklich eine ganz, ganz Süße!!!
    LG Sabine
  • bineke 15. Juli 2019, 19:04

    Lisa ist schon alt und vermisst Lucky um so mehr, außerdem spürt sie auch Deine Trauer,
    versuche öfter mit ihr zu spielen und zu schmusen, ansonsten hilft nur die Zeit, das ist genau so unterschiedlich wie bei uns Menschen,
    LG Bine
  • bri-cecile 15. Juli 2019, 18:46

    Ich kenne das Verhalten, nachdem mein Pudelchen gestorben war, da war meine Windhündin total depremiert, was sich erst wieder gegeben hat, als ich aus dem Tierheim eine Hündin geholt hatte.Für mich wirkt das Verhalten von Lisa so, als suche sie immer noch nach Lucky.......
    LG  brigitte
  • Mary.D. 15. Juli 2019, 18:33

    Oh...das ist nicht gut.Lisa trauert sicher auch noch.
    Damals als Carlos gestorben war,lief Mucki auch immer maunzend durch die Wohnung...da habe ich ihr die Lucky-Dickie hinzugesellt.
    Da war es mit den Jammern vorbei...allerdings war die Mucki 'erst' 13 alt...ich glaube, der Lisa würdest du keinen gefallen damit machen,noch eine Mieze dazuzunehmen.
    Vielleicht kannst du Lisa mit Leckerchen oder Spielen ablenken,wenn sie schreit ...es ist schwierig,dir einen guten Rat zu geben.Denn Tiere sind so verschieden,wie wir Menschen auch.
    Ich wünsche euch alles Gute!LG Mary
  • Astrid Wiezorek 15. Juli 2019, 17:32

    Das ist nicht schön, Lisa trauert halt auch. Und sie wird bestimmt auch deine Traurigkeit spüren, Katzen sind da sensibel. Vielleicht solltest du es ignorieren, wenn sie schreit. Kann auch sein, dass sie damit Aufmerksamkeit erhaschen will. Schreie ich, bekomme ich Streicheleinheiten. Wer weiß schon was in ihrem Köpfchen so vor sich geht. Ich drücke die Daumen, dass es bald besser wird.
    LG Astrid
  • warei 15. Juli 2019, 17:24

    Das glaube ich, dass dich das belastet. Tut mir so leid.
    Schön hast du sie abgebildet.
    LG Waltraud

Informationen

Sektion
Ordner Lisa
Views 3.912
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1300D
Objektiv EF50mm f/1.8 STM
Blende 4
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 50.0 mm
ISO 6400

Öffentliche Favoriten