Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
940 5

Sonnenuhr II

Heute nachmittag schien so schön die Sonne, da musste die "Topfuhr" noch einmal herhalten. Diesmal sieht man die mit Silberbronze aufgemalten Ziffern besser, die nicht spiegeln und deshalb im Spiegelbild als Schatten erscheinen.

Anleitung zum Betrachten von Kreuzblick-3D-Bildern
Anleitung zum Betrachten von Kreuzblick-3D-Bildern
Ro Land

Kommentare 5

  • Silke Haaf 20. Juni 2005, 17:34

    Diese Aufnahme gefällt mir noch besser als die Erste!

    Bin auch immer wieder von Sonnenuhren fasziniert!
    Gruß von Silke
  • Albrecht Klöckner 17. Juni 2005, 10:38

    Die Idee zu so einer "Topf-Sonnenuhr" kam mir, als ich an einer Waldorfschule als Gastdozent eine sog. "Physik-Epoche Optik" unterrichtet habe, ich kann mir aber kaum vorstellen, dass irgend wer das nicht schon vorher realisiert hat. Unter "Sonnenuhren" gegoogelt war allerdings nichts dergleichen zu finden.

    Schwierig war das Beschaffen eines genügend exakt kreisrunden, innen spiegelnd polierten Zylinders mit geeignetem Höhen/Durchmesser-Verhältnis und das möglichst zeit-stimmige Markieren der Stunden-Ziffern.
    Die Anzeige-Genauigkeit ist natürlich "großzügig", das ganze ist wohl eher ein freundlicher Blickfang als ein genauer Zeitanzeiger.
    Gruß
    Albrecht
  • Peter Gobber 16. Juni 2005, 23:22

    Tschuldigung, Albrecht, aber dieses Prachtstück muss ich übersehen haben. Toll, woher stammt die Idee für dieses schmucke Teil?

    Peter
  • Albrecht Klöckner 16. Juni 2005, 15:50

    Hallo Peter, diese Sonnenuhr habe ich schon früher mit Erklärung vorgestellt:
    Tea Time
    Tea Time
    Albrecht Klöckner

    Da kommt sie aber mehr frontal und weniger räumlich, und die aufgemalten Ziffern bleiben verborgen.
    Ansonsten zeigt die Spitze des "Brennzipfels" auf die geltende Uhrzeit, hier also ca. "5". Die Fokussierung ist wenig intensiv und schadet der gekälkten Lehmwand nicht.
    Gruß
    Albrecht
  • Peter Gobber 16. Juni 2005, 10:12

    Die Uhr ist toll - so was habe ich noch nie gesehen. Wie spät ist es auf dem Bild? Könnte durch den Brennspiegeleffekt da nicht auch ein Schaden an der Wand entstehen?
    Die Aufnahme selbst ist gut, stark räumlich.

    Peter