Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
700 11

Peter Emmert


Free Mitglied, Wülfrath

Sonnenralle

Die 42 bis 50 cm großen Sonnenrallen leben an den Ufern von Urwaldflüssen Mittel- und Südamerikas (von Südmexiko bis Venezuela und zu den Guyana-Staaten; südwärts bis zum Mato Grosso Brasiliens, Bolivien und Peru). Auf den ersten Blick sehen Sonnenrallen wie kleine Reiher mit kurzen Beinen und langem Schwanz aus. Sie erbeuten Schnecken und (überwiegend) Insekten sowie gelegentlich auch Amphibien und kleine Fische aus einem vorsichtigen Pirschgang heraus, mit blitzschnellen Schnabelstößen. Auch der lange und sehr spitze, gelbe Schnabel läßt eine Verwandtschaft zu Reihern vermuten. Diese Vögel werden von den Zoologen jedoch in die nähere Verwandtschaft der Kranichvögel gestellt; einige trennen sie sogar als eigene Ordnung der Vögel ab.

Aufgenommen im Zoo Wuppertal mit Dimage 7i.

Kommentare 11