Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Sonnenaufgang in der Toskana

Sonnenaufgang in der Toskana

314 3

el G


Free Mitglied, Mönchengladbach

Sonnenaufgang in der Toskana

Was lässt sich verbessern??? :) LG

Kommentare 3

  • el G 10. Mai 2012, 21:17

    Hi; vielen Dank Euch für die Anmerkungen; das Bild wegwerfen kann und will ich nicht; nur so bekomme ich ja weitere Infos, was genau schief gelaufen ist (ein Grund, in diesem Forum zu sein) :).
    Jedenfalls helfen mir Eure Anmerkungen wirklich gut weiter; gerade die Thematik Belichtung etc. fehlt mir einfach viel Routine, die ich mir ja gerade mit meiner DSLR aneignen möchte (und hoffentlich werde :) ).
    LG Ingo
  • O.K.50 10. Mai 2012, 13:58

    naja.....bei diesem Bild (im Gegensatz zu einigen anderen in Deinem Portfolio) ist so ziemlich alles daneben gegangen was daneben gehen kann.

    Fangen wir mit dem Bildaufbau an:
    Ich finde eigentlich keinen Bildaufbau, sondern nur ein fürchterliches Durcheinander von unscharfen Ästen, Blättern, Schatten und Licht. Du hast Dich nicht für ein Motiv (es sei denn Du meintest Die Sonne????) entschieden sondern vlt. die schöne Stimmung unter einem Baum einfangen wollen. Dafür ist aber zuwenig vom Baum zu sehen. Eine deutlich kürzere Brennweite in den WW-Bereich würde die Umgebung weiträumiger einfangen - allerdings kenne ich die Location dort nicht und es könnte sein, dass da viel Unvorteilhaftes rundherum war. Dann lieber das Bild bleiben lassen. Der Aufbau sollte also ein klares Motiv möglichst in einer Drittelaufteilung des Bildes haben. Wolltest Du die Sonne als Motiv, die durch die Äste scheint haben, ist die Belichtung der Cam falsch. Du müsstest hier so kurz belichten, dass die Äste und Blätter nur noch schwarze Schatten sind (in gewissem Grade kann man das auch im Nachhinein mit einem Bearbeitungsprogramm machen).
    Die Sonne selbst ist wegen der Belichtungszeit zu hell und damit "ausgebrannt" - d.h. es gibt im Bereich der Sonne keine Pixel mit Farbinformationen mehr, sondern nur noch leeres Weiß. Das führt an den Kanten der Äste dazu, dass die Sonne diese Kanten zu heftig überstrahlt. Außerdem - und das ist leider ein Thema, dass Deine Cam nicht besser kann - sind sog. Lensflares (die bunten Flecken) rund um die Sonne im Bild - eine ungewollte Reflexion der Linsenoberflächen innerhalb Deiner Optik. Manchmal mit einem guten Objektiv auf einer Spiegelreflex wird sowas als Stilmittel eingesetzt - wenn die Flecken auf einer Linie sind. Hier ist es als Bildfehler zu werten der durch die Bauart Deiner Camera kommt und der weitere Unruhe ins Bild bringt.
    Die Schärfe im Bild ist nicht gut. Einenteils wird die Unschärfe durch die Überstrahlungen vonHimmel und Sonne verursacht, Zweitens aber wohl auch durch Bewegung (sei es Wind oder sei es Verwackeln). Drittens kann für die Unschärfe auch der Autofokus der Kamera verantwortlich sein. Bei der Vielzahl der Kontrastpunkte hier kann der Fokuspunkt von der Automatik nur sehr schwer fixiert werden (abhängig davon mit wélcher Meßmethode Du fokussiert hast).

    Fazit: Wenn es die Umgebung zulässt, geh bei so einem Motiv soweit zurück (oder in den WW-Bereich) dass der Baum oder Busch nur einen Teil des Bildes einnimmt. Verändere wenn nötig Deinen Aufnahmestandpunkt so, dass der Baum auf dem Boden steht (evt. in die Hocke gehen). Versuche etwas Himmel außerhalb des Baumes ins Bild zu bekommen. Blende soweit ab, dass nur noch die Silhouetten der Äste zu sehen sind. Belichte so kurz wie möglich um Verwackeln zu vermeiden. Und setze die Sonne nicht vollflächig zwischen Äste, sondern versuche nur kleine "Blitze" durchscheinen zu lassen. Das schattet Deine Optik etwas ab und die Lensflares kommen nicht so stark heraus - denn eine Gegenlichtblende hat Deine Cam nicht.
    Schließlich -und das ist keineswegs kritisierend oder abwertend gemeint - wirf das Bild weg wenn es nicht genau Deinen Vorstellungen entspricht. Ein begnadeter Profi hat mal gesagt: Die ersten 10.000 Bilder die ich gemacht habe waren für die Tonne......dann habe ich angefangen zu fotografieren.
    Und tatsächlich sind von allen gemachten Bildern (geht nicht nur mir so) nur etwa 5% wirklich gut.

    VG
  • Joachim Hirth 26. April 2012, 23:22

    Hallo!
    Es sind Farbring bedingt durch das Gegenlicht zu sehen. Die Blätter sind "nur" braun ohne weitere Farbe. Es ist auch viel auf dem Bild. Bei diesem Licht und dem Belichtungsausschnitt ist die Kamera überfodert. Einen anderen Ausschnitt wählen, dann sind Details in den Blättern zu sehen, wenn das gewünscht ist.
    Das ist eine Wand von Farbe.
    LG
    Joachim

    das ist nur eine

Informationen

Sektion
Klicks 314
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ7
Objektiv ---
Blende 4.9
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 49.2 mm
ISO 160