Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

"Sombrero - Galaxie" - M104 - Virgo II

"Sombrero - Galaxie" - M104 - Virgo II

1.148 11

Helmut - Winkel


Premium (Basic), Freudenberg

"Sombrero - Galaxie" - M104 - Virgo II

Aufnahmedaten : von M104 - Virgo

Aufnahmedatum : 28.4.1987
Aufnahmeort : Freudenberg i. Südwestfalen
Instrument : 8 Zoll-SC-Teleskop
Blende : 5,6
Öffnung : 200 mm
Brennweite : 1140 mm
Kamera : Tiefkühlkamera
Film : Kodak Ektachrome 200 Prof.
Filter : -
Belichtungszeit : 25 Minuten
Entwicklung : E-6-Prozess, 6 Min./38°C
Ausschnittvergrößerung : 6 X
Bearbeitung : Adobe Photoshop 6.0

M104, auch bekannt als NGC 4594, liegt im Stern-
bild Jungfrau in scheinbarer Nähe zum Virgo-Gala-
xienhaufen.
Mit einer Entfernung von 28 Millionen Lichtjahren ist
die Sombrerogalaxie allerdings uns um einiges näh-
er als dieser Galaxienhaufen und wird deshalb nicht
als Mitglied dieses Haufens angesehen.
Die Helligkeit dieser Spiralgalaxie beträgt 8,0 Grö-
ßenklassen und damit ist diese Sprialgalaxie eine
der scheinbar hellsten am Nachthimmel und in je-
dem kleinen Teleskop sichtbar. Die scheinbare Aus-
dehnung beträgt 9 Bogenminuten entlang der großen
Achse, also ein gutes Viertel des Monddurchmessers.
Dem entspricht ein wahrer Durchmesser von etwa
70,000 Lichtjahren, in den Außenbereichen schließt
sich allerdings ein sehr ausgedehnter schwach leuch-
tender Halo an. Die Masse der Galaxie wird auf etwa
800 Milliarden Sonnenmassen geschätzt und ist da-
mit etwa doppelt so groß wie die des Andromedane-
bels und fast dreimal so groß wie die unserer Milch-
straße (nach neuen Forschungserkenntnissen der
Masse der Milchstraße mit geschätzten 1,9 Billionen
Sonnenmassen und des Andromedanebels mit 1,2
Billionen Sonnenmassen sind diese Zahlen nicht
mehr ganz aktuell).
In der Hubble-Sequenz wird diese Spiralgalaxie unter
dem Typ Sa oder Sb eingeordnet. Sie hat einen außer-
gewöhnlich großen und hellen Kern und besitzt sehr
eng gewundene Spiralarme, die nur schwer zu erken-
nen sind, da die Galaxienebene nur schwach zur
Sichtlinie geneigt ist, d. h. wir schauen praktisch von
der Seite auf diese Galaxie. Das sehr dunkle und
stark ausgeprägte Staubband, das die Galaxie um-
spannt, verleiht ihr das typische Aussehen, das an
einen mexikanischen Sombrero erinnert.
M104 besitzt ein recht gut bevölkertes System von
Kugelsternhaufen, von denen einige hundert in grö-
ßeren Teleskopen sichtbar sind. Die Gesamtzahl
wird auf über 2000 geschätzt und übersteigt damit
bei weitem die Anzahl der Kugelsternhaufen unse-
rer Milchstraße (300).

Kommentare 11

  • Trautel R. 19. Februar 2010, 7:44

    für mich einfach unvorstellbar, deine aufnahmen aus der damaligen zeit mit der technik.
    lg trautel
  • Helmut - Winkel 27. März 2007, 9:48

    Zuerst einmal allerherzlichsten Dank für Eure netten und konstruktiven Anmerkungen.
    @Udo
    Zu Deiner Frage, ob ich den Film selbst entwickelt habe,
    kannst Du aus meinen Aufnahmedaten unter jedem Color- Astrofoto entnehmen:
    Entwicklung : E-6-Prozess, 6 Min./38°C,
    Die "Deep Sky" Aufnahmen - so nennt man auch Langzeitaufnahmen in der Stellarfotografie - musste ich stets selbst entwickeln, da ich sowohl bei den Schmidtkamera - als auch bei den Tiefkühlaufnahmen keinen kompletten Film verwenden konnte, sondern nur einzelne Filmstücke. Und ein gewöhnliches Großlabor ist ja nicht darauf eingerichtet, einzelne Filmschnipsel zu entwickeln.
    LG Helmut
  • Me L 15. März 2007, 2:11

    ups, sieht doch irgendwie aus wie ein ufo?!
  • Mick-el-Angelo 13. März 2007, 18:26

    Eine wahre Schönheit in unvorstellbarer Entfernung.
    LG, Michael
  • J. Mayr 13. März 2007, 15:49

    Wie winzig wir doch sind, wenn wir in das Universum sehen. Absolut beeindruckende Serie!
    Gruß
    Johannes
  • Steffen Kuehn 13. März 2007, 14:47

    Unglaublich ! Nur staunen.
    vG; Steffen
  • Bettina Bürgel-Stein 13. März 2007, 7:11

    Ein Kuss aus dem Weltraum- wunderschön!
    LG Bettina
  • Jü Wei 13. März 2007, 6:14

    ein wunderschöner "Mund"
    bin hin und weg
  • Helmut - Winkel 13. März 2007, 1:16

    @Peter
    ..wer weiß das schon...? Aber vielleicht ist das Leben im Kosmos so sehr verbreitet und vielfältig, wie auf unserem eigenen Planeten.
    LG Helmut
  • Peter F.W. 13. März 2007, 0:32

    ...ob da auch Leben existiert?
    lg peter
  • Christian Reisch 12. März 2007, 23:06

    Wieder ein herrlicher Blick in unfassbare Weiten und eine ferne Zeit,
    welche das Licht in unsere Gegenwart transportiert.
    Liebe Grüße - Christian :-)

Informationen

Sektion
Ordner Astronomie
Views 1.148
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten