Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
479 4

drunken-duck


Free Mitglied, dickesB

Sitzgelegenheit

Hinterhof - Perspektive "korrigiert" ; digitale Körnung versucht

Kommentare 4

  • drunken-duck 19. Februar 2009, 8:15

    @bad santa
    ich war jetzt mehrfach noch mal dort, habe es mir immer wieder angeguckt und noch mehr fotos gemacht und versucht diese "anders aufzubauen". komme allerdings zu dem schluß dass ich nix anders machen würde. so wie es ist, ist es gut. das mit der körnung werde ich zukunft bleiben lassen, das ist tatsächlich ein bisschen doof.

    >die lokation gibt mehr her, als nur mittig draufhalten.
    >der sessel und das graffiti hättest du besser zur geltung bringen können.
    >wenn du näher ran gegangen wärst, den sessel schräg von rechts geknipst hättest und das graffiti etwas unscharf wäre, >hätte es interessanter ausgesehen. meiner meinung nach!

    dann wäre es aber nur ein foto mit einem sessel. nur so und jetzt habe ich aber a) entweder das gefühl das irgendwas fehlt, nämlich jemand der eigentlich auf dem sessel sitzen sollte oder b) daß ich neugierig bin mich in den sessel zu setzen und mir das panorama "hinter der kamera" betrachten zu wollen.

    >im gesammten bild sind querstreifen zu erkennen. besonders gut zu sehen oberhalb des sesseln (an der mauer) und an >der häusserwand (links). körnung?
    also wie gesagt ich lass das in zukunft. ich habe das bild neu bearbeitet und skaliert und das kommt so immer wieder. war keine gute idee.

    >mit dem schriftzug möchtest du wahrscheinlich dein bild schützen (bilderklau). ist aber völlig unnütz. wenn es einer >verwenden möchte, dann mach er das so oder so. wenn du vermeiden möchtest dass sich jemand an deinem eigentum >vergreift, dann ist die sicherste methode die, das bild erst gar nicht hochzuladen.
    >oder sollte es zu werbezwecken dienen? dafür springt es aber dann wieder zu wenig ins auge.
    das ist haarspalterei. ;) ich bin das "ding" dazwischen.
  • drunken-duck 10. Februar 2009, 7:42

    danke! damit kann man doch "arbeiten"... :)

    ich werde vorm job noch mal bei meiner "sitzgelegenheit" vorbeigehen und gucken ob er auf dem platz noch rumgammelt.

    bis demnächst

  • drunken-duck 9. Februar 2009, 10:44

    an dem kommentar finde ich auch alles kacke. geht das etwas genauer? unter kritik "hart und direkt" stelle ich mir schon durchaus etwas "konstruktiveres" als "kacke" vor.

    was stört am bildaufbau?

    das das bild überschärft ist, ist durchaus möglich. extrem überschärft eher nicht. das du das so empfindest ist eher eine "nachwirkung" durch die "körnung". da setze ich mich aber noch mal ran.

    der schriftzug... okay geschmackssache ich finde nicht das er aufdringlich ist. aber okay, hätte ich weglassen können.

  • Volker Ge 8. Februar 2009, 14:57

    Trostlos. Saugut eingefangen.
    Das Korn hätte vielleicht noch ein wenig gröber sein können und ein wenig mehr Kontrast, dann wirkt es B/W "analoger"