Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Silvester Klaus in Urnäsch

Silvester Klaus in Urnäsch

2.490 1

Stefan Stutz


Pro Mitglied, Altendorf

Silvester Klaus in Urnäsch

Zur Info aus Wikipedia:

Ein Silvesterklaus oder auch "Silvesterchlaus" ist eine maskierte Person. Sie tritt im Rahmen des sehr bekannten Silvesterklausens, einem Brauch in Urnäsch im Schweizer Kanton Appenzell Ausserrhoden, auf.

Der Brauch feiert die Jahreswende nach dem alten Kalender, dem julianischen Kalender. Im Rahmen des Alten Silvester ziehen die Silvesterkläuse noch heute am 13. Januar mit ihren Glocken in Schuppeln (kleinen Gruppen) singend und jodelnd von Haus zu Haus, um ein gutes Jahr zu wünschen.

Nach ihrer Verkleidung werden drei verschiedene Typen von Silvesterchläusen unterschieden; die Schöne (Schönen), die Schö-Wüeschte (Schön-Hässlichen) und die Wüeschte (Hässlichen).

Die Schöne haben kunstvoll und reich verzierte Kopfbedeckungen mit Szenen aus dem Alltag, die in liebevoller Handarbeit von oft über hundert Stunden angefertigt werden. Sie tragen einer Tracht ähnliche Kleidung.
Die Schö-Wüeschte haben eine Kostümierung aus Tannenreisig, Moos und anderen Naturmaterialien und Kopfbedeckungen, die nicht so reich verziert sind wie bei den Schönen.
Die Wüeschte tragen das gleiche Kostüm wie die Schö-Wüeschte und schreckenerregende Masken.
Alle Masken stellen Mannevölcher (Männer) und Wiiber (Frauen) dar, wegen der schweren Kostüme und Glocken stecken aber nur Männer hinter den Masken

Kommentare 1