Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Shit On Fracking ...

Shit On Fracking ...

1.891 10

Gert Mahltig


Basic Mitglied, Bremen

Shit On Fracking ...

oder auch Schietwedda. Dieser Bussard demonstriert hier anschaulich eine quasi natürliche Abneigung gegen zu befürchtende massive Eingriffe in sein Habitat.
Ende November 2018 hat sich im Raum Grasberg und Lilienthal (Niedersachsen) eine Bürgerinitiative gegen geplante Erdgasmessungen und Erdgasförderung formiert. Seit bekannt ist, dass in den Landkreisen Osterholz, Rotenburg, Verden und Diepholz mithilfe sogenannter Vibrotrucks nach Erdgas gesucht werden soll, haben sich Menschen aus der Region zusammengetan und den Widerstand organisiert. Befürchtet wird, dass Messungen vorgenommen werden und später auch nach Erdgas gebohrt wird, ggf. unter Anwendung der "Fracking"-Technologie.
Bei Fracking wird ein Gemisch aus Wasser, Quarzsand und Zusätzen mit Druck in das Gestein gepresst. So wird der Untergrund aufgebrochen und das entweichende Gas ausgebeutet. Diese Flüssigkeit gelangt als Lagerstättenwasser wieder an die Oberfläche und wird verpresst.
Kritiker des Frackings befürchten darüber hinaus, dass es hierdurch zu Kontaminationen des Erdreichs, Gefährdungen des Grund- und Trinkwassers und evtl. sogar zu gesundheitlichen Belastungen/Schädigungen oder auch zu Beeinträchtgungen von Gebäuden kommt.
Weitere Informationen unter www.nomoorgas.de.

Der Bürgerinitiative gelingt es offenbar, eine große Anzahl von Menschen anzusprechen und zu motivieren. Ein Indikator für die erfolgreiche Arbeit: Am 5.12.2018 fand eine Podiumsdiskussion in Ottersberg statt, an der 800 Besucher teilgenommen haben.

Kommentare 10