Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
498 3

Kommentare 3

  • Uwe Immig 7. Juli 2005, 21:53

    Genau so ist Irland mit den Wetterwechseln. Man steht hier noch im schönsten Schauer und sieht schon den Fleck Sonnenschein heraneilen. Nochmals Heinrich Böll dazu: Gefällt Dir das Wetter nicht, warte eine Minute.

    Gruß Uwe Immig
  • A.L. Gebra 27. Juni 2005, 10:34

    Sehr geehrter Herr Rainer,
    die Wolkenstimmungen in Irland sind tatsächlich oft sehr dramatisch. Die Wolken hängen tief, und die Sonneneinstrahlung wechselt minütlich. Auf etwas erhöhten Wiesen wie dieser könnte man stundenlang mit einem Grashalm im Mundwinkel liegen und einfach nur den Wolken zusehen.
    Liebe Grüsse.

    Sehr geehrte Frau Nada,
    Wolken, die Gipsabdrücke von der Lanschaft nehmen - und heraus kommt oft ein vormals verstecktes Gesicht. Dem Shannon ists einerlei - er fliesst gemächlich in seinem breiten Bette.
    Liebe Grüsse auch an Sie!
  • N a d a . 24. Juni 2005, 12:09

    als hätt der himmel seinen dramatischen tag
    und hat einen abdruck von der landschaft genommen:)