13.050 25

esti 7


Premium (Basic), *On earth*

~ Shalom ~

Der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, am 27. Januar
*
Das Holocaust-Mahnmal besteht aus einem wellenförmigen Feld aus 2711 Betonstelen, das von allen Seiten durchgehbar ist. Beim Wandeln zwischen den verschieden hohen Säulen und den labyrinthartigen Gängen kommt bei Besuchern vielleicht ein kurzer Moment der Orientierungslosigkeit auf, der Raum für die Auseinandersetzung öffnen soll.
***

***
***
esti 7

Kommentare 25

  • Marion Stevens 5. März 2021, 14:30

    Diese Art der Bearbeitung wird dem Ort, dem Mahnmal sehr gerecht- toll gemacht!
    Viele Grüße
    Marion
    • esti 7 5. März 2021, 16:35

      Dankeschön, aber eigentlich ist es
      kaum bearbeitet, nur ein wenig
      ausgerichtet und ein wenig die
      Tiefen verstärkt. Der Effekt kommt
      durch die längere Belichtungszeit,
      ohne Stativ.
      Grüsli,
      Ernestine
  • Caroluspiel 9. Februar 2021, 11:25

    tolle Tiefenwirkung. ***
    ciao Philipp
  • Heike J 3. Februar 2021, 7:55

    eine schöne, ruhige Bildkomposition
  • Majid Samadi 31. Januar 2021, 10:45

    Klasse Fotoarbeit! LG Majid
  • Licht und Linien 30. Januar 2021, 21:28

    Tolle Interpretation dieses Mahnmals. Mir gefällt, wie du das Bedrückende der Stehlen und dessen, wofür sie stehen, herausgearbeitet hast. Die verwischten Konturen unterstützen diese Stimmung ebenso wie der Boden - nicht fest, wackelig. Man könnte leicht den Halt, oder wie du schreibst, die Orientierung verlieren - genau wie im Gedenken selbst. Wir sehen es ja gerade wieder all zu oft, wie viel Orientierungslosigkeit doch schon wieder in der Welt ist. Gut, dass wir uns erinnern. VG, Thomas
  • xDreamer 30. Januar 2021, 16:41

    Starke Fotoarbeit zu einem wichtigen Gedenktag!
    VG Detlef
  • Gerhard Mielenz 28. Januar 2021, 19:36

    ich sag hòid servus, gern a griaß di, des vaschtäd ma wenigsdns :-))
  • Arnold. Meyer 28. Januar 2021, 17:36

    fototechnisch sehr geheimnisvoll. 
    vg Arnold
  • AGo. 28. Januar 2021, 16:53

    eine feine darstellung dieses mahnmales...
    wenn man vor ihm steht wird einen bewust
    wo man steht... was es bedeutet.... viel leid!
    glg Angelika
  • magic-colors 28. Januar 2021, 15:28

    Eine beeindruckende Bea ist das.
    Gut gewuscht.
    Ganz liebe Grüße, aNette
  • w.marin 28. Januar 2021, 12:34

    beide fotos finde ich klasse; vermitteln sie doch das ungeheure, unsagbare. die bürde des ortes, der geschichte, der erinnerung.
    herzliche grüße werner
  • UliF 28. Januar 2021, 9:27

    das passt total gut so in der Gedenkstätte
    LG Uli
  • Lana 1 27. Januar 2021, 22:51

    Erstmal vielen Dank, dass Du an die Bedeutung des heutigen Tages hier erinnerst, Ernestine. Und außerdem imponiert mir die Art Deiner Aufnahme sehr!! LG Brigitta
  • blind4ever 27. Januar 2021, 15:14

    Und manche finden, dass dieser Ort des Gedenkens sich auch toll als Party-Location eignet. Es ist schlimm und respektlos. Leider gibt es Volksvertreter, die das auch noch gut finden.
    Danke für das "Denkmal"
    LG
    Jürgen
  • Urs V58 27. Januar 2021, 14:49

    Die Art, wie du das Denkmal aufgenommen hast, verstärkt die Gefühle des Grauens und as finde ich sehr eindrücklich, gerade an einem Tag wie heute. Aber das Mahnmal soll nicht nur erinnern, sondern auch zu mehr Menschlichkeit aufrufen, überall auf der Welt ...
    Liebe Grüsse, Urs

Informationen

Sektionen
Ordner Monochrom
Views 13.050
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv EF24-105mm f/3.5-5.6 IS STM
Blende 18
Belichtungszeit 1.6
Brennweite 24.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten