Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
6.499 16

Justus Z. Zeppo


Free Mitglied, Hasloch

sex

kapitel 4

"scheiße, dass darf doch nicht wahr sein!!!?", hallte es durch den fahrgastraum und die dakar-rally-artige rutsche über unbefestigte wege, die mich auf meinem panoramafensterplatz nach allen seiten und vor allem nach oben und unten geworfen hatte, endete abrupt in einer riesigen stillen staubwolke.
die kartenleserin klang etwas hysterisch und als der staub sich gelegt und die vorwurfstiraden an den fahrer in tiefe resignation abebbten, wurden die wagenschläge in einer wunderbaren wildnis geöffnet.
es gibt nicht viel zu erzählen. der hintere auspufftopf war abgerissen und da er noch fast neu und schweißfähig war, legten wir bis zur transportfähigen abkühlung des heißen bleches ein ruhestündchen ein, das ich sofort zu einem kleinen rundgang durch die schattige macchia nutzte.
es muss wohl die vorsehung gewesen sein, die uns an dieser stelle hat autobrüchig werden lassen, denn mir sollte eine wunderbare erfahrung bevorstehen!
kaum war ich ein paar schritte im unterholz verschwunden, hörte ich ein rascheln und eine wunderbare kleine häsin, mit grau-braunem fell, von dem ich bis heute vermute, dass es einfach nur schmutzig war, stand vor mir. ihre augen leuchteten im schatten der büsche - denn wer könnte auf einen von kopf bis pfote eleganten weißen hasen anders reagieren - ,aber darauf konnte ich mich kaum konzentrieren, denn sie war, im gegensatz zu mir, dem es immer auf gepflegte kleidung ankommt, völlig nackt!
sie sprach mir völlig unverständliche worte, die sich in meinen löffeln wie ein märchenhafter singsang anhörten und ich bemerkte, wie sich meine beinkleider merklich spannten.
da ich zum ersten mal von solchen erscheinungen, die ihr wahrscheinlich für völlig normal haltet, übermannt wurde, folgte ich ihr, meinem karnickelartigen instinkt gehorchend ins dickicht, wo wir vor jeder paparazzihaften nachstellung geschützt waren.
ihr werdet sicher verstehen, dass ein kavalier über die nächste halbe stunde, die für mich in eindrucksvollem fluge verging, schweigt...
nachdem ich meine kleidung wieder geordnet und meiner kleinen graziella, so wird sie immer in meiner süßen erinnerung heissen, aus meinem rucksack ein zuckertütchen als süße wegzehrung geschenkt hatte, wusste ich, dass ich gerade einen wichtigen moment in meinem kurzen hasenleben erlebt hatte.

vielleicht sollte ich doch in zukunft einige weltsprachen mir zu eigen machen, denn eine gepflegte konversation ist sicher bei reiferen hasendamen sehr hilfreich...

als ich mich wieder unserem fahrzeug näherte, hatte sich sowohl die aufgeheizte stimmung der zweibeiner, die abstrahlwärme des auspuffs, als auch meine innere glut so abgekühlt, dass die fahrt, jetzt an einen ferrari testarossa erinnernd, mit einem zufriedenen schmunzeln auf meinen mümmellippen, weitergehen konnte.

passt ja alles zu jaggers 60-stem heute. sex&drugs&rock'n roll! und mein erlebnis mit den drugs folgt nächste woche....


viele grüße an euch alle, euer don giustino (der einmal rote ohren hatte)

Kommentare 16

  • webbie 29. Juli 2003, 9:46

    na gut, ich warte noch auf die fortsetzung, bevor ich mir überleg, wie ich meinen patenhasen wieder auf die wege der tugend zurückbringen könnte ...
  • Justus Z. Zeppo 28. Juli 2003, 16:34

    @tante webbie,
    da meine graziella ja eine waschechte ragazza italiana, und somit römisch-katholisch ist, erübrigt sich die frage nach der verhütung doch von selbst. es war mir eine ehre und um meine sicherlich zahlreichen nachkommen wird sich meine neue sizilianische famiglia kümmern. wie ich da rein gerutscht bin, ist ja auch noch eine neue geschichte...
    @ dieter, :-))))
  • Kerl Marx 28. Juli 2003, 16:04

    @Justus,
    alles klar und wer irgendwelche Kanzler und basta in ein Gespräch einfließen läßt, dem traue ich nun wirklich nicht viel zu.
    Du kannst es nicht und ich bin auch davon überzeugt, daß Du eigentlich ein kleiner, billiger Schaumschläger bist. Großer Mund mit viel Haar, große Löffel und kleiner Kopf.#Basta
  • webbie 28. Juli 2003, 12:43

    JUSTUS!!!

    und das seh ich jetzt erst!!!

    habt ihr wenigstens verhütet?!? stell dir vor, deine süße graziella kriegt junge (und wenn, dann sind es sicher viele!) - du würdest dein leben lang an den allimenten zahlen!

    *ich hab als patentante versagt! ::::(*
  • Justus Z. Zeppo 28. Juli 2003, 11:34


    und wenn ich's dann mit einem kanzler-wort beenden darf - basta!
    der stille und ein wenig schamhafte don
  • Kerl Marx 27. Juli 2003, 15:41

    @Justus, ich finde, nun ziehst Du Dich aber ziemlich ungekonnt aus der Affäre, Du kannst mir ja die halbe Stunde auch persönlich senden, mich interessiert das wirklich, wie Leute, die einen guten Schreibstil haben auch, ohne Schamhaft zu sein, tiefe Spannungen und Gemütsbewegungen auszudrücken vermögen.
    Dieter
  • Justus Z. Zeppo 26. Juli 2003, 18:28

    dieter, ich las mal irgend wo
    "Der Künstler ist seinen eigenen Maßstäben verpflichtet und nicht den Moden der
    veröffentlichten Meinung."

    verschwiegene grüße, don giustino
  • Justus Z. Zeppo 26. Juli 2003, 18:24

    leider wirst du ja wahrscheinlich nicht mehr so alt, um meine memoiren noch lesen zu können.
    mit einer dicken träne an der wimper, justus (der don)
  • Häseken Hase 26. Juli 2003, 17:38

    Siehste Justus, jetst wirste beim Luegen ertappt... alter Swindler.....
  • Kerl Marx 26. Juli 2003, 16:27

    @Justus,
    Du könntest es zumindest einmal probieren, oder hast Du doch nicht so richtig geliebt, denn die Wallungen der Gefühle einer rasanten halben Stunde zu beschreiben dürfte doch nicht so schwer sein, ich weiß, daß sich viele Literaten umsonst diesem Thema widmeten, allerdings hastb Du einen literarischen Stil,der Spannendes erwarten ließe.
    Nur zu und bitte versuche die Geschichte endlich in ihrer Gänze zu erzählen.
    Bitte, bitte
    Dieter
  • Justus Z. Zeppo 26. Juli 2003, 13:22

    @dieter, an diesen halben stunden sind schon viele namhafte literaten gescheitert. also werde ich einen teufel tun...
    vielleicht im verklärenden alter bei meinen memoiren, mal sehen - die kritiken werde ich mir zu lebzeiten sicher nicht antun! ;-)
    @ernst, werde deinen tipp weitergeben. doch für mich hatten sich die fehlenden 4cm gelohnt...
    viele grüße, don giustino
  • Ernst Herbst 26. Juli 2003, 12:22

    Renault bietet für den Kangoo eine Erhöhung des Fahrwerks um die (entscheidenden) 4 cm als serienmäßige Option ab Werk an.
  • Kerl Marx 26. Juli 2003, 11:48

    Ein sehr interessanter Text zu einem zweifelhaften Foto.
    Allerdings ist das was Du in der beschriebenen halben Stunde erlebt hast wichtig zu erzählen.
    Denn diese Darstellung der halben Stunde zu erzählen, ohne daß ein billiges Pornogespräch entsteht, das ist die Kunst des Erzählers und wird dann zur Wohllust des Lesers.
    Ich würde mich freuen, wenn Du das hinbekommen könntest.
    Dieter
  • Häseken Hase 26. Juli 2003, 11:30

    pfffffffffftttttttttttt............Du Moechtegern Sigolo!!!!!
  • Justus Z. Zeppo 26. Juli 2003, 11:27

    mich auf diesem niveau mit dir auseinander zu setzen verbietet mir meine gute erziehung, die mir weltweit alle türen öffnet...
    grüße bitte alle anderen, die noch unter deinen launen leiden müssen, vor allem tante frieda,
    dein don