Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

September-Frische... - oder: mit Stiefeln und Stativ...

September-Frische... - oder: mit Stiefeln und Stativ...

1.146 11

KLEMENS H.


Pro Mitglied, aus der Stadt zwischen Solling und Weser

September-Frische... - oder: mit Stiefeln und Stativ...

...denn wenn die Luft kälter ist als das kühle Wasser,
gehe ich nicht mit Badehose ins Wasser... ;-))

...was nicht heißt, dass ich ohne hinein ginge... ;-))

...aber es gibt ja ganz Unerschrockene,
die sogar ins Eiswasser baden gehen...

Ich glaube, da würde ich "Badengehen"... ;-))

- An der belgischen Nordseeküste -

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

- siehe auch weitere Meeres-Motive, ebenfalls von der Nordsee-Küste:

Zeit für Strandläufer...
Zeit für Strandläufer...
KLEMENS H.
...allein in Sonne, Wind und Sand... (...auf Spiekeroog)
...allein in Sonne, Wind und Sand... (...auf Spiekeroog)
KLEMENS H.
Diese Prise frischer Brise...
Diese Prise frischer Brise...
KLEMENS H.
Sand, Sonne - und Salzluft... (Nordsee-Insel Föhr)
Sand, Sonne - und Salzluft... (Nordsee-Insel Föhr)
KLEMENS H.

Kommentare 11

  • yamaha 1 7. Oktober 2015, 22:46

    Wow, der Blick aufs Meer sehr reizvoll, auch
    das Wolkenspiel wirklich gut ins Bild gebracht.
    Gruß Gilbert
  • Marlis E. 7. Oktober 2015, 14:30

    Die Bilder der Reise an die See sind für mich wie das Streicheln der Seele, herrlich, und voller Sehnsucht betrachte ich sie.
    LG Marlis
  • Horst Sternitzke 4. Oktober 2015, 11:04

    September-Frische ist eben nicht Sommer-Frische.
    Aber bei den kühleren Temperaturen
    ist die Luft reiner
    und so konntest du diese wunderbar klare
    Aufnahme mit dem tollen Himmel machen,
    sogar mit Spiegelung.
    Klemens, ich wünsche dir weiterhin so gutes Gelingen.
    LG. Horst.
  • Bettina Bürgel-Stein 28. September 2015, 16:00

    meer und wolken und dieses licht üben eine unwiderstehliche anziehungskraft auf mich aus!
    LG Bettina
  • KLEMENS H. 28. September 2015, 14:49

    @ Jürgen Evert:
    >>>...und sogar Wasser in der Nordsee...
  • Jürgen Evert 28. September 2015, 14:14

    Schön wie an der Ostsee :-)
    Herrliches Wetter und sogar Wasser in der Nordsee.
    Gruß Jürgen
  • KLEMENS H. 28. September 2015, 0:49

    Hallo Lukasje,
    Du schreibst, dass die Komposition
    "ganz herrlich beruhigend wirkt..."

    In der Komposition
    ist die Waagerechte des Horizontes
    tatsächlich ein Ausdrucksmittel für Ruhe.

    Die anderen Linien und Formen aber wirken bewegt,
    erzeugen viele Blicksprünge - wirken also nicht ruhig
    sondern eher unruhig...

    Das wird unterstrichen durch die reale Situation,
    durch das bewegte Wasser des Meeres
    und die ziehenden Wolken...

    Auch der lebhafte fast komplementäre Farbkontrast (Blau gegen orangenem Ocker)
    ist emotional sehr belebend (aufregend) -
    nicht beruhigend.

    Ich glaube, Du meinst etwas Anderes:

    ...nämlich das Erlebnis-Gefühl von Entspannung,
    Freiheit und Frei-Zeit...

    Anregung, Aufregung zwar... -
    aber das Gegenteil von Stress und Hektik...

    Die Zeit vergessen, sich selbst vergessen... -
    ganz in der Natur zu sein...

    Das gibt einem ein Gefühl von innerer Ruhe
    und Zufriedenheit...

    Herzliche Grüße Klemens
  • Lukasje 27. September 2015, 20:02

    Eine besonders angenehme Komposition die ganz herrlich beruhigend wirkt. Eine ausgezeichnte Belichtung: die "Kälte "ist fast spürbar. Die W"rter sind eine sehr guten Beitrag!

    FG,
    Lukasje
  • Gisela Schwede 27. September 2015, 19:41

    Kaltes Wasser bleibt mit und ohne Badehose nur kalt. Da zieht es mich auch nicht hinein.
    Aber dein Bild mit den feinen Wölkchen und deren Spiegelung ist sehr gut gelungen.
    LG Gisela
  • KLEMENS H. 27. September 2015, 18:50

    Danke, Karin,
    für diese wunderbaren Zeilen,
    die meine Seele berühren...

    Liebe Grüße
    Klemens
  • lillililli 27. September 2015, 18:46

    Nimm dir Zeit den Himmel zu betrachten,
    suche Gestalten in den Wolken.
    Höre das Wehen des Windes und berühre das kalte Wasser.
    Gehe mit leisen behutsamen Schritten.
    Wir sind Eindringlinge, die von einem unendlichen Universum und nur für kurze Zeit geduldet werden …
    Lieben Gruß,
    Karin