Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

403 6

Gerald Flessa


kostenloses Benutzerkonto, Nimburg, dem Tor zum Kaiserstuhl

Selten konnte...

... ich den Graureiher so nah beobachten und fotografieren wie am Sonntag!

EOS20D, EF100-400@400, Einbein, Tarnzelt

Kommentare 6

  • Malte Reiter 28. März 2005, 0:57

    loool
    ihr wart alle noch nicht in wuppertal,oder;)?
    bei uns sind die graureiher kein bischen scheu und man kommt sher nah ran.das beste ist,dass man sie fast überall an der wupper findet.
    hätte ich mehr brennweite als 50mm würd ich euch das ja beiwesen...
    mfg malte
  • Daniel Montanus 22. März 2005, 1:18

    das ist wirklich eindrucksvoll - kenne kaum etwas so scheues wie reiher, und dann so nah ranzukommen...
    tolles foto, gefällt mir sehr.
    gruß, danny
  • Stefan Ott 16. März 2005, 8:26

    @Thomas
    DAS kenne ich :-)
    Ja, an wirklich wildlebende Reiher kommt man so nahe kaum ran...
  • Thomas Block 15. März 2005, 14:10

    Puh, das ist wirklich nah! Selbst mit einem Tarnzelt sind die Burschen ja nicht immer zu überlisten. Ich habe mal 6 Stunden mit Zelt auf einer Wiese gehockt, auf der am Vortag 14 (!) Reiher waren. Kein einziger hat sich mehr von den Bäumen runter getraut, nachdem das Zelt da stand.

    Viele Grüße!
    Thomas
  • Ch. Cords 14. März 2005, 20:00

    da kann man dich nur beneiden.schönes Portrait
    gruß Christian
  • Ralf Sonnenberger 14. März 2005, 18:48

    Eine super Aufnahme ist Dir da gelungen.
    Ist nicht einfach an diesen doch sehr scheuen Vögel heran zu kommen.
    Klasse einfach klasse.

    LG Ralf