20.623 16

L.O. Michaelis


Premium (Pro), Essen

Seeschmetterling

… auch Flügelschnecke genannt (Cymbulia peronii Blainville, 1818), ca. 3-5cm

Seeschmetterlinge sind Schnecken, die sich mit seitlichen "Flügeln" wie Vögel durch das Freiwasser bewegen.
Sie benutzen dazu segelförmige seitliche Erweiterungen des Fußes (Parapodien), die diese Schnecken wie Flossen einsetzen, um damit im Zooplankton des offenen Meeres zu schwimmen. Seeschmetterlinge sind relativ langsame Schwimmer, die von Plankton leben. Ihrer Schale haben sie sich zugunsten einer besseren Beweglichkeit im Laufe der Zeit entledigt. Sie jagen tagsüber in größeren Tiefen und kommen nachts bis an die Oberfläche.

Schwarzwassertauchgang (black water dive) Anilao, Philippinen,
Dezember/Januar 2019/20 mit Sandra Kuhna
Olympus OM-D E-M5 Mk. II, 60er Makro M.Zuiko 1:2,8

Weitere BWD-Fotos aus Anilao:

Diamantkalmar
Diamantkalmar
L.O. Michaelis
°°°Per Anhalter...°°°
°°°Per Anhalter...°°°
Sandra Kuhna
°°°Flying Circus°°°
°°°Flying Circus°°°
Sandra Kuhna

Kommentare 16

  • smokeybaer 28. Juni 2020, 18:31

    uriges Wesen gr smokey
  • Conny Müller 5. März 2020, 18:19

    Ja irgendwie findet für mich diese wunderbare Szene "über Wasser" statt und ich schaue in den Sternenhimmel.
    Wie gut ist das denn?!!!!!
    LG
    Conny
  • Reto Aebi 4. März 2020, 16:27

    Faszinierende Tiere. Das korrekte Belichten ist enorm schwierig, da die verschiedenen "Teile" unterschiedlich viel Licht benötigen... Ist dir hier optimal gelungen, da auch der HG noch satt schwarz ist.
    Tolles BWD-Bild!
    LG Reto
  • sitagita 3. März 2020, 23:10

    Wunderschön und sehr sehr zart!
    LG Brigitte
  • Lady Durchblick 3. März 2020, 18:54

    der sieht ja schön aus..... klasse Aufnahme
    LG Ingrid
  • Hans J. Mast 2. März 2020, 16:44

    Herrlich filigran schwebt die Schnecke unterm Sternenhimmel durch die Nacht. Diese Geschöpfe überraschen immer wieder mit neuen Formen. Gefällt mir sehr gut.
    LG Hans
  • Naturphotographie - Heike Lorbeer 2. März 2020, 16:09

    Noch nie gesehen! Noch nicht einmal in einer der vielen Tiersendungen, welche ich immer schaue. Ein zartes Wesen und sicher unendlich schwer zu fotografieren! Wunderbar ist es dir gelungen.
    LG Heike
  • CODY EIGEN 2. März 2020, 10:17

    Ein Zauberwesen unterwegs..!!
  • Frank Ebert 1. März 2020, 21:11

    Das sieht aus wie eine zauberhafte Fee aus einer anderen Welt.
    Sensationell und unglaublich schön.
    LG Frank
  • Unterwasser Frank 1. März 2020, 10:54

    Hallo 
    Unterwasser hab ich oft das Gefühl ich sei im Weltall unterwegs und genau dieser Gedanke schoß mir in den Kopf als ich dein Bild gesehen habe.
    Unglaublich was es dort zu sehen gibt und wir wissen so gut wie nichts über die Wesen.
    Tolle Präsentation 
    LG Frank
  • Sandra Kuhna 1. März 2020, 8:14

    Zart und filigran, fast durchsichtig die Flügel, schwebt der „Falter“ federleicht durch die Nacht. Kaum vorstellbar, dass dieses Wesen die Widrigkeiten der See aushalten kann, sich mühelos fortbewegt und tagsüber Tiefen aufsucht, von den wir nur träumen können. Der Flügelschlag ist wohl kein auf- und ab, wie beim Vogel, sondern über die Bewegung einer 8 saugen sie Wasser und über den entstehenden Unterdruckwirbel wird sie wohl nach oben gezogen, so zumindest bei den Verwandten im Polarmeer. (alle Angaben ohne Gewähr und über I-Net recherchiert.) 

    Für diesen Nachtschwärmer ist der Sternenhimmel der richtige Rahmen. Mit deiner Aufnahmeposition zeigst du sehr schön die Form und die Flügelspannweite, die Fühler runden das Bild des Schmetterlings ab. Man könne schon fast denken, dass es sich hierbei um ein riesiges Tier zu handeln scheint, obwohl sie so winzig sind. Daher ein um so größeres Kompliment, die Schnecke in der Flatterhaftigkeit in voller Entfaltung der Schwimmflügel so fein auf den Chip zu bekommen. Klasse! 

    LG und einen schönen Sonntag
    Sandra
  • scubaluna 29. Februar 2020, 22:34

    Ein wunderschönes Wesen, mag diesen anmutigen Tanz hier. Tolle Komposition, die Bildgestaltung ist perfekt. Die Flügel tragen den Körper dynamisch durchs Wasser, super schön auch die beiden Fühler. Beatechnisch wirkt die Aufnahme wie von hand gezeichnet /koloriert. Da ich mich in diesem Genre der Tauchfotografie nicht auskenne, kann ich diesen Effekt schlecht nachvollziehen. Fällt einfach auch im Vergleich zu den angehängten Aufnahmen.
    LG Reto
    • L.O. Michaelis 1. März 2020, 14:07

      Hallo Reto,
      da gebe ich dir völlig Recht. Der Körper in der Mitte des Tieres ist leider mit einer Art durchsichtigen Haut/gallertartigen Masse umzogen. Daher bekommt man diesen Teil des Tieres nicht richtig knackig dargestellt. Leider ist da bei allen Aufnahmen das Ergebnis ähnlich geworden. Auch im Netz kann man sehen, dass andere Fotografen wohl die gleichen Probleme hatten.
      Da das Tier mit seiner Fortbewegungsart so unglaublich ist (es schlägt wirklich wie mit großen Flügeln), habe ich es mal trotz des Makels eingestellt. 
      Interessant finde ich auch die beiden Punkte am oberen Teil des Körpers. Vielleicht sind das Augen?
      Viele Grüße und vielen Dank!
      Lars
    • scubaluna 1. März 2020, 15:37

      Merci, ich kann mir in etwa vorstellen wie anspruchsvoll dieses und anderen Motive beim BWD sind. Die Fühler erkenne ich, bei den Augen....keine Ahnung.
      Reto
  • Vitória Castelo Santos 29. Februar 2020, 18:46

    Ganz toll fotografiert
    Schönes Wochenende.
    lg Vitoria
  • Benita Sittner 29. Februar 2020, 18:38

    ...faszinierend....VLG Benita