5.099 3

Peter C. R.


Premium (Pro), Amberg/Oberpfalz

Seeschlange

In den Tiefen des Ozeans vermuten Kryptozoologen mindestens sieben Arten von riesigen Seeschlangen, die angeblich bis zu 30 Meter lang sind. Gigantische Seeschlangen wurden noch vor einigen Jahrhunderten in den Meeren vor Norwegen und Schweden gesichtet, auch in manchen Seen sollen sie ihr Unwesen treiben.

Im 16. Jahrhundert sammelte der schwedische Bischof Olaus Magnus (1490–1557) aus Uppsala Augenzeugenberichte über Seeungeheuer. Er verfasste das Werk „Historia de Gentibus Septentrionalibus“ (1555), eine Geschichte der Völker nordischer Regionen. Magnus verwies Drachen und andere mythische Wesen in das Reich der Fabel, riesige Seeschlangen dagegen hielt er für tatsächliche vorkommende Tiere. Angeblich ließen diese Schiffe kentern und rissen die darauf befindlichen Seeleute von den Decks.

Der Kapitän Lorenz von Ferry aus Bergen (Norwegen) schilderte 1746 eine Begegnung mit einer mutmaßlichen Seeschlange, die wellenartig im Wasser schwamm. Das an einem heißen Augusttag gesichtete Meerestier hatte angeblich einen pferdeartigen Kopf, eine weiße Mähne, ein großes Maul und sieben oder acht Buckel im Abstand von jeweils etwa 60 Zentimetern. Der Kapitän ließ auf das Seeungeheuer schießen, doch dieses tauchte schnell unter.

Auch aus dem 19. und 20. Jahrhundert liegen noch unglaublich klingende Sichtungen über riesige Seeschlangen in Seen und Meeren vor.

Eine große Seeschlange mit einem pferdeähnlichem Kopf soll zum Beispiel um 1800 im Lago Maggiore (Langensee) nahe des Flusses Ticino (Tessin) in Italien gesichtet worden sein. 1934 sorgte eine weitere Sichtung eines solchen Monsters in dem bis zu 372 Meter tiefen Alpenrandsee für großes Aufsehen.
Dies ist der Anfang eines interessanten Textes auf
http://www.helloarticle.com/de/seeschlangen-r547.htm

Die abgebildete Seeschlange wurde am Strand von Bibione gesichtet ;-)

Kommentare 3

  • Judith Würzburg 8. Juli 2006, 15:43

    toll !! bild total witzig und genial, dass jemand sowas "baut"-
    aber die infos sind eine angenehme aufbesserung der allgemeinbildung ;o) danke
  • Back to live 21. April 2006, 5:33

    Cool! Auch die Infos. :)
  • Marcus Nötzel 9. April 2006, 13:54

    Sehr interessanter Text - danke! Werde ich gleich mal lesen :)

    Das nenne ich mal ungewöhnliche Tierfotografie. Super, dass sie genau dann innegehalten hat als Du sie fotografiert hast. Diese Seeschlangen sind sonst ja äußerst scheu *g

    Viele Grüße
    Marcus