Seelig sind die, die das am Morgen des "Frauenkampftages"  genießen können....

Seelig sind die, die das am Morgen des "Frauenkampftages" genießen können....

5.186 12

Velten Feurich


Premium (World), Dohna

Seelig sind die, die das am Morgen des "Frauenkampftages" genießen können....

...mit der Folge, das meine liebe Frau im Garten allein mit dem sehr schwierigen, weil alten Ofen kämpfen musste...

Weitere Aufnahmeinformationen:

RAW/DPP/FE 11
08.03. 2019 Freihand 6.39 Uhr bei Falkenhain , Ort auf der Höhe links der Müglitz
bearbeitet 09.03. 2019
im Format 16x9 mit 1920 Pixeln hochgeladen
Lupenfunktion mit zwei mal k l i c k e n
funktioniert bestens

Aber ich habe dann natürlich meine Frauabgeholt und sie hat die stürmische 1 A Sicht auf das Elbtal
aus dem Auto auch genießen können.
Aussteigen wollte sie nicht....

Kommentare 12

  • norma ateca 12. März 2019, 4:19

    Danke lieber Velten dafür  L G Norma
  • moinichbins 11. März 2019, 8:16

    Auch ohne Feiertag: ich habe diesen Jubeltag unbeschadet überstanden  und du hast sogar noch ein gutes Foto produziert. LG Wolfgang
  • Irene und Nadine 10. März 2019, 20:29

    Eine schöne stimmungsvolle Aufnahme!
    LG Irene und Nadine
  • Vitória Castelo Santos 10. März 2019, 18:20

    Starkes Motiv sehr gut gezeigt
    LG Vitoria
  • Wolfgang Föst 10. März 2019, 12:51

    ein himmelsspektakel aller bester güte.
    top
    vg wolfgnag
  • ralf mann 10. März 2019, 10:15

    Held isser, genial isser, und auch noch seelig, ein bisschen viel auf einmal, Velten,
    aber ich gönne es Dir gern . . . diese sanfteren Morgenstimmungen gefallen mir
    übrigens besser als die intensiveren. Top, die Aufnahme! Gruß Ralf
    • Velten Feurich 11. März 2019, 5:18

      Held isser nicht und genial nur in so fern, das er die kürzeren Zeiten, die bei unserem selbstgewählten Tagesablauf bleiben durch tägliche genauste Analyse der Bedingungen und Varianten erkennt und optimal nutzt. Das hat mit normalem sportlichen Rentnerleben weniger zu tun, wo man den ganzen Tag oder einen halben von zu hause weg bleiben kann und mehrere Stunden wie bei Euch
       g e m e i n s a m  wandern kann. HG Velten
    • ralf mann 11. März 2019, 8:12

      Ich glaube, ich würde mir bei Deinem Tagesablauf, wie in einer Zwangsjacke vorkommen. Aber jeder wird eben auf seine Art glückseelig.
      Und das ist auch gut so . . . . .
    • Velten Feurich 12. März 2019, 4:20

      Da hast Du Recht Ralf und wenn wir mit dieser besonderen Möglichkeit und diesem so eingerichteten Grundstück nichts für die Natur leisten würden, dann könnten wir uns vor dem Spiegel sicher nicht mehr ins Gesicht sehen...Dazu kommt aber auch eins, das so ein Tagesablauf mit täglichen Pflichten für "Alte" die beste Medizin ist nicht in den "Gammel-und Bummeltrott" vieler Senioren zu kommen...Ihr handelt mit den vielen Wanderungen ja genauso und das ist gut so. HG Velten
  • Kerstin Kühn 10. März 2019, 9:26

    ohne den immerwährenden Kampf dazwischen würde mir der Titel mehr zusagen .... unabhängig vom Bild, das sagt uneingeschränkt zu
  • Eberhard Kuch 10. März 2019, 7:58

    Sehr schönes Licht am Morgenhimmel. Über den weiteren Text mußte ich schmunzeln...
     Gruß Eberhard
  • JAM-Fotografie 10. März 2019, 7:47

    Der Blick und das Licht sind fantastisch. Der Himmel wirkt ruhig und klar. Man glaubt kaum, dass es so stürmisch war. Wie immer, lese ich Deinen Text zum Bild gerne und habe mir vorgestellt, wie  Deine Frau mit dem eisernen Ofen gekämpft hat, während Du diesen wunderbaren Blick genießen konntest. Ein Frauentag der besonderen Art.
    Grüße Jürgen

Informationen

Sektionen
Ordner Sächs. Schweiz neu
Views 5.186
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 6D
Objektiv EF70-200mm f/4L IS USM
Blende 14
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 111.0 mm
ISO 400