Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
367 1

Kommentare 1

  • Per Dittrich 5. April 2003, 10:48

    Hi Andrea. Nimms nicht krumm, aber hier ist so einiges schief gelaufen.
    Zunächst würde ich einen tieferen Aufnahmestandpunkt wählen. Auf Augenhöhe mit dem Schwan würde dieser viel imposanter, respekteinflößender wirken. Von oben fotografiert wirkt er eher klein. Das ist ein wichtiges Gestaltungsmittel - bei deinem anderen Schwanenportrait deutlich zu sehen.
    Dann ist der Ausschnitt sehr eng gewählt. Unten fehlt ein Stück Schwan. Versuche schon bei ablichten darauf zu achten, dass der Bildausschnitt stimmt.
    Interessant wäre bei diesem Foto auch die Spiegelung des Schwans im Wasser gewesen. Versuche mal auf solche Details zu achten - die geben nicht selten einem Portrait den letzten Kick.
    Zu Schärfe und Belichtung: Auf mich wirkt das Wasser schärfer als der Schwan. Letztgenannter ist leider extrem überbelichtet.
    Nenne doch mal deine Kamera, dann kann ich dir vielleicht einen Tipp geben, wie du das umgehen kannst.
    Schließlich möchte ich noch sagen: Nicht entmutigen lassen. Nehme es als konstruktive Kritik und vielleicht als Inspiration zum weiter machen. Ich habe auch fast alles, was ich weiß, hier in der FC gelernt.
    Freue mich auf weitere Bilder von dir.
    Gruß,
    Per

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 367
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz