Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Schreitender hydraulischer Grubenausbau

Schreitender hydraulischer Grubenausbau

1.215 15

Klaus-Peter Beck


World Mitglied, Bergheim

Schreitender hydraulischer Grubenausbau

Als Schreitausbau bezeichnet man alle Ausbaueinheiten, die sich mechanisch fortbewegen. Hierbei werden mehrere hydraulische Stempel zu einer Ausbaugruppe zusammengefaßt. Beim Schreitausbau verlaufen alle Arbeitsschritte - Rauben, Vorrücken, Setzen - mechanisch ab. Jede Ausbaueinheit lässt sich über eine Ventilsteuerung betätigen.
Letzter Entwicklungsschritt ist der Schildausbau. Schildausbau wird ab einer Mächtigkeit von 0,8 m eingesetzt, eine dieser Schildeinheiten wiegt ca. 7 t. Die größten Ausbauschilde sind bis zu 6 m ausfahrbar und erreichen Gewichte von mehr als 25 t. Die Versorgung des Schreitausbaus mit Hydraulikflüssigkeit erfolgt über eine zentrale Druckerzeugungsanlage. Die Hydraulikflüssigkeit hat einen Druck von bis zu 200 Bar.
Durch die Mechanisierung der Ausbauarbeit mittels Schreitausbau konnte die Abbauleistung um ein Mehrfaches gegenüber der Handarbeit gesteigert werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Strebausbau

Kommentare 15