Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
614 13

Hans-Peter Hein


Free Mitglied, Buchholz/Nordheide

Schopftintling

(Coprinus comatus)
Ein im jungen Stadium sehr schmackhafter Speisepilz, von dem ich an einer (noch) feuchten Stelle eine ordentliche Mahlzeit finden konnte.
18.9.2009 [40D - 90mm - 1/8" - f/13 - ISO 100 - Milchkarton]

Kommentare 13

  • Anita Jarzombek 29. September 2009, 22:37

    Für mich mit einer der schönsten Pilze! Zu seinem Umfeld bildet er einen sehr schönen Kontrast! Eine wunderschöne Aufnahme!
    Gruß Anita
  • -ansichtssache- 28. September 2009, 18:30

    Der hat ja eine interessante Struktur, die du überaus gelungen festgehalten hast. Licht und Schärfeverlauf wie immer top.
    lg Danny
  • Klaus Zeddel 28. September 2009, 18:05

    Sehr gut, wie Du ihn aufgenommen hast, steht schön im Licht und auch die Schärfe ist top. Vor einigen Tagen habe ich auch einen gesehen, aber der war schon alt und unansehnlich.
    LG Klaus
  • Dieter Craasmann 28. September 2009, 8:18

    Hallo Hans-Peter,
    ein sehr schönes alleinstehendes Exemplar,
    grossartig von Dir festgehalten.
    Viele Grüsse
    Dieter
  • Hans-Peter Hein 27. September 2009, 21:18

    @Frank:
    am liebsten mag ich sie als Omelett; nur wenig würzen, um den feinen Geschmack der Tintlinge nicht zu übertünchen. Evtl. eine Frühlingszwiebel mit den Pilzen leicht in Butter anbraten, dann warm stellen, das Omelett zubereiten; die Pilze darauf legen und zusammenklappen.
    lg Hans-Peter
  • Frank Moser 27. September 2009, 21:00

    Obwohl ich sie auch im essbaren Zustand fand habe ich sie nicht gegessen - mir fehlt ein gutes Rezept! Hast Du eins? Gibst Du's mir? :-)
    Wie es aussieht ist diesre hier noch im essbaren Zustand - jung und frisch. Wunderbar hast Du die Flocken/Schuppen oder wie auch immer rausgearbeitet, er wirkt richtig plastisch. Dem Marco muss ich zustimmen - was die Behandlung der hellen Stellen angeht usw.. Eine Halo kann ich nur mit viel Phantasie sehen.

    Liebe Grüße
    Frank.
  • Wolfgang Freisler 27. September 2009, 20:56

    Ich hab' so schöne Spargelstellen in meiner Nähe, aber da zeigt sich keine einzige Spitze.
    Dein Bild ist erste Sahne, sehr detailreich und ohne Überblendungen, was bei dieser Art gar nicht so leicht zu bewältigen ist.
    VG
    Wolfgang
  • Hartmut Bethke 27. September 2009, 20:11

    Hallo Hans-Peter,
    bisher hab' ich mich noch nicht getraut, ihn zu essen, weil das Stadium, in dem ich ihn bisher fand, grenzwertig war. Du machst alle Details auf seinem Schopf sichtbar und er hebt sich sehr gut von seinem Umfeld ab. Eine schöne und appetitliche Aufnahme!
    LG Hartmut
  • Gernold Wunderlich 27. September 2009, 20:09

    Klasse Schärfe wiederum (das 90er...)
    LG Gernold
  • Marco Pagel 27. September 2009, 20:05

    Ich bin immer wieder beeindruckt, wie klar und durchgezeichnet Du die hellen Bereiche bei den Pilzen hinbekommst, ohne dass der Hintergrund absäuft.

    Hier meine ich einen gaaaaaanz ganz leichten dunklen Halo um den Pilz zu sehen?

    grMP
  • Morgain Le Fey 27. September 2009, 19:29

    Ja, der sieht lecker aus. Weiße Pilze sind nicht einfach zu fotografieren, aber hier sieht man, dass ein guter Fotograf am Werke war. Auch das Bildformat ist sehr passend.

    Gruß Andreas
  • Elke Führer 27. September 2009, 19:14

    Schöne Idee, ihn vor dem Verspeisen noch an Ort und Stelle gekonnt abzulichten. Eigentlich zu schade zum Essen, denn "alt" sieht er noch viel beeindruckender aus:
    Hochstapler
    Hochstapler
    Elke Führer
    LG Elke
  • Uli Esch 27. September 2009, 19:13

    Ich hatte auch gehofft, heute mal wieder etwas für die Pfanne zu finden, aber das war leider nix. Dein Schopftintling sieht sehr appetitlich aus und ist in bestem Licht fotografiert.

    LG
    Uli