Schlusspunkte eines langen Kapitels Industriegeschichte

Schlusspunkte eines langen Kapitels Industriegeschichte

Andreas Beier


Premium (Basic), Metropole Ruhr

Schlusspunkte eines langen Kapitels Industriegeschichte

Zeche Consolidation 3/4/9

Bereits in den 1870er Jahren zählte die Zeche Consolidation zu einer der förderstärksten im Ruhrgebiet. Ihr Wachstum schien unstillbar. Kontinuierlich mussten neue Schächte entstehen. Schacht 9 spielte dabei eine besondere Rolle. Seine Abteufung begann im Jahre 1915, doch aufgrund des Ersten Weltkriegs konnten die Förderarbeiten erst nach 1918 beginnen. Das mächtige Fördergerüst entstand im Jahr 1922 und markiert das Ende eines Abschnitts im Fördergerüstbau: Seine Konstrukteure führten das zweigeschossige Doppelstrebengerüst noch in Fachwerkbauweise aus. Doch seit Ende der 1920er Jahre setzte sich die Vollwandbauweise durch, sodass das filigrane Bauwerk zu den letzten noch erhaltenen Fördergerüsten seiner Art in NRW gehört. So war es nur konsequent, dass die Stadt Gelsenkirchen die Anlage über Schacht 9 bereits 1987 auf ihre Denkmalliste setzte. Fünf Jahre später stellte sie die zugehörigen Maschinenhäuser und Fördermaschinen unter Schutz.. Stillgelegt 1993.

______________________________________________________________

2o2I Io 25

Kommentare 153