Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
7.139 4

Rainer Prüm


World Mitglied, Merzig / Saar

Schloss Saareck

Dass man auf Schloss Saareck, im saarländischen Mettlach, im "grünen" Landkreis Merzig-Wadern, an mittelalterliche Burgfräulein erinnert wird, ist kein Zufall, ist das Haus doch zumindest teilweise im Stil der Neoromanik erbaut, teilweise ist es auch der Neorenaissance gewidmet – heute nennt man solche Stilmischungen Historismus. Im Jahre 1903 zog die Familie von Boch in ihren „standesgemäßen Familienwohnsitz“ im Park ein. Von nun an nahm die Familiengeschichte von hier aus ihren Lauf, diente das Schloss der Familie als Ruhepunkt, einen Steinwurf von der Fabrik in Mettlach entfernt. Allzu lange währte die Idylle jedoch nicht. Während des Zweiten Weltkrieges ist die Familie ausgezogen, bis zum Ende des Krieges wurde Schloss Saareck zum Lazarett umfunktioniert. Vor sechs Jahren wurde Schloss Saareck schonend aber gründlich renoviert und nimmt seitdem auch Gäste von außerhalb auf. Wer dem Weltkonzern Villeroy & Boch einen Besuch in der Firmenzentrale abstattet, kommt in den Genuss, im Schloss zu übernachten.
Wer nicht geladen ist, kann das Schloss aber auch mieten: Tagungen werden hier abgehalten, am Wochenende wird es auch gerne für Hochzeiten oder andere Familienfeiern gebucht. Am Einfachsten lässt sich noch durch ein Abendessen ein Blick in das Schloss werfen. Das geht allerdings nur in der Woche und nach Voranmeldung – Spontanbesuche sind auf Schloss Saareck nicht vorgesehen.

Kommentare 4