Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
372 8

Stephan M. aus W.


World Mitglied, Bad Camberg

Schlimm

... ergeht es diesem Käfer, der über und über von kleinen Parasiten besetzt ist ... und die er wohl auch nicht mehr losbekommen wird. Ich habe diesen Käfer im Schatten gefunden und man möge mir den EInsatz von Blitzlicht nachsehen ... das Licht war sicher des Käfers geringstes Problem...
Trotz der fotografischen Defizite lade ich dieses Bild hoch, weil es mich auch nachdenkllich macht ... viele Tragödien spielen sich ab, ohne dass man etwas davon bemerkt - und das nicht nur bei 'Käfers' in der Wiese ...

Kann mir jemand etwas mehr über die Arten von Tieren erzählen und was da genau vor sich geht?

VLG
Stephan

Kommentare 8

  • strubbel-annie 3. September 2007, 22:42

    Hi Stephan,
    habe soetwas auch erst gestern zum ersten Mal gesehen und fotografieren können. Wollte die kleinen Biester mit einem Stab abwischen, ging aber nicht...
    Schlimm, wie grausam die Natur doch manchmal ist...
    LG,
    Anja
  • Silvia Wiese 30. August 2007, 11:11

    Hmm, so was habe ich auch noch nie gesehen.
    Dennoch ist dir ein feiner Schärfeverlauf in klasse Freistellung gelungen, das hat was.
    LG Silvi
  • Heidi Romer 29. August 2007, 23:35

    Eine beeindruckende Aufnahme. Der Arme Kerl tut einem Leid
    LG Heidi
  • Marguerite L. 29. August 2007, 22:50

    So viele Parasiten habe ich noch nie bei einem Insekt gesehen, armer Totengräber ...
    Grüessli Marguerite
  • Karl-Heinz Ruland 29. August 2007, 22:00

    Mit den Tragödien, die sich von Anderen unbemerkt abspielen, wird es im Tier- wie im Menschenleben millionenfach leider geben, so wie Du es schon schreibst. Daher sollte man jede Minute des Lebens auch mit den kleinsten Dingen genießen.
    Wenn, wie dieser Käfer, sich mit diesen Quälgeistern abplagen muss, wird er es vielleicht mit etwas weniger Verzweiflung ertragen, wie die Menschen.
    Was das Blitzlicht angeht, sollte man das nicht immer so negativ sehen. Nur so kann man diese Aufnahmen überhaupt noch machen.
    Erstaunlich finde ich die scharfe Abbildung des Käfers.
    Gruß
    Karl-Heinz
  • Charly 29. August 2007, 21:34

    Sehr beeindrucken. Habe ich noch nie gesehen.
    Manchmal bin ich froh, dass ich nicht alles weiß,
    was da draußen so passiert.
    LG charly
  • Volker Bunse 29. August 2007, 21:28

    Das ist ein Aaskäfer
    sehr schön dokumentiert wie er die vielen Milben mit sich schleppt
    Viele Grüße Volker
  • Hans-Werner S 29. August 2007, 21:11

    der Käfer hat jede Menge Milben eingefangen ....

    nicht ungewohnlich, nur die Anzahl ist sicher für den Käfer ungünstig!

    LG HW

Informationen

Sektion
Klicks 372
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz