Scheinerdbeeren (Duchesnea indica)

Scheinerdbeeren (Duchesnea indica)

3.897 13

Uwe Vollmann


Premium (Complete), Gratwein / Graz-Umgebung

Scheinerdbeeren (Duchesnea indica)

Die von mir fotografierten Scheinerdbeeren ranken sich an Nachbars Mäuerchen und ähneln äusserlich unserer wohlschmeckenden Walderdbeere, schmecken aber im Gegensatz zu ihr ausgesprochen fad!

Sie stammt ursprünglich aus Südostasien und gehört zur Familie der Rosengewächse.
Sie wurde nach dem französischen Botaniker Antoine Nicolas Duchesne, der im 18. Jhd. in den Parkanlagen von Schloss Versailles arbeitete, wo er im botanischen Garten von Petit Trianon mit den Jahren eine bedeutende Sammlung von Erdbeeren zusammenstellen konnte und sich unter anderen auch für die Scheinerdbeere interessierte.
Mittlerweile ist die Scheinerdbeere bei uns teilweise bereits verwildert. Da sie sich ihre Standortvorliebe mit Walderdbeeren teilt, werden bereits Vermutungen geäußert, sie könne in direkter Konkurrenz zur Walderdbeere diese verdrängen, was wir natürlich hoffen, dass dies nicht geschieht.

Kamera: Canon EOS 400D
Belichtung: 1/60 s bei f/22
ISO: 100
Brennweite: 50 mm
Objektiv: Sigma 50 mm DG Macro
Software: Photoshop CS2 Mac

Kommentare 13

  • VB-Bildermacher 1. Juni 2007, 12:44

    Wie ich sehe, fotografieren Bildet :-)
    Schöner Schnitt.
    Gruß Volker
  • Uwe Vollmann 31. Mai 2007, 17:51

    @allen, ich danke Euch recht herzlich für Eure lieben Anmerkungen, über die ich mich sehr gefreut habe! Die Scheinerdbeeren schmecken wirklich nach nichts, ich habe sie probiert und auch mit Zucker, @Hans werden sie kaum an Geschmack gewinnen! @Gerlinde und Wolfgang, den Ausdruck Hundsbeeren kenne ich auch nur für Holunderbeeren, aber Hundserdbeeren sind mir komplett unbekannt!
    LG Uwe
  • Helmut - Winkel 31. Mai 2007, 13:24

    Ein schönes Foto mit einer interessanten Beschreibung, Uwe!
    LG Helmut
  • Kalmia 31. Mai 2007, 8:59

    Schöner Bildaufbau, interessanter Schatten!
    Ich finde, sie schmecken irgendwie nach Kaugummi...
    Gruß, Karin
  • Makroknipser 31. Mai 2007, 8:12

    Hi Uwe,
    schauen lecker aus ,vielleicht mit viel Zucker schmecken sie besser :-))Schöner Kontrast von Mauer und der Erdbeerpflanze.
    Gruß
    Hans
  • Karl H 31. Mai 2007, 0:38

    Ja, die haben wir auch in größeren Mengen in unserem Garten ...

    lg Karl
  • Lydia S. 30. Mai 2007, 23:20

    Immer wenn ich diese Beeren sehen, läuft mir das Wasser im Mund zusammen - gekostet hab ich die noch nie... aber du sagst ja, dass sie fad schmecken... ;-)
    Interessante Info zum Bild!
    lg.
    lydia
  • Wolfgang Weninger 30. Mai 2007, 22:43

    das sind keine Hundsbeeren, sondern Hundserdbeeren, weil sie meist so an der Mauer wachsen, dass sich die Hunde dort ihres Geschäftes erledigen ... als Hundsbeeren bezeichnet man die schwarzen Holunderbeeren :-)
    ist aber egal, das Foto wirkt
    Servus, Wolfgang
  • Micha Berger - Foto 30. Mai 2007, 22:28

    ...nun bin ich schon sooooooo alt, aber von scheinerdbeeren habe ich noch nie etwas gehört....
    was sagt uns das??? fc bildet....
    gruss micha
  • ~Merlin~ 30. Mai 2007, 22:00

    Eine interessante Erklärung. Die Bildkomposition gefällt mir sehr,

    Gruß, Kai
  • Gerlinde Weninger 30. Mai 2007, 21:35

    Im österrreichischem Volksmund nennt man diese Beeren "Hundsbeeren", warum weiß ich auch nicht!
    Bekomme gleich Appetit!
    liegrü Gerlinde
  • Edeltrud Taschner 30. Mai 2007, 21:34

    Ich hätte die Beeren für echte Walderdbeeren gehalten.
    Die Geschichte zu diesen Beeren finde ich ja sehr interessant.
    LG Edeltrud
  • Nirak. 30. Mai 2007, 21:22

    Diese schönen Scheinerdbeeren wachsen auch bei uns vor dem Haus. Sie sehen wirklich aus wie kleine Walderdbeeren, aber probiert habe ich sie noch nicht.
    Deine Information zu diesem Thema ist sehr interessant. DANKE.
    LG
    Karin