Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Schaut! Die Vasa sinkt!

Schaut! Die Vasa sinkt!

1.316 13

Karl H


Premium (World), Klosterneuburg

Schaut! Die Vasa sinkt!

Am 10. August 1628 lichtete die Vasa die Anker für die erste Ausfahrt. "Vier Segel wurden gesetzt und Salut geschossen. Eine der alten Quellen gibt an, dass das Schiff schon auf den ersten Metern trotz geringen Windes eine bedrohliche Schräglage hatte. Der erste stärkere Windstoß ließ das Schiff etwa 1.300 Meter nach dem Start kentern. Dabei starben schätzungsweise dreißig bis fünfzig Menschen. Insgesamt dauerte die Fahrt der Vasa nur etwa 20 Minuten." (Wikipedia)

Dabei war es so ein schönes Schiff! So kanns gehen, wenn die Form wichtiger als die Funktionalität ist ...

Überaus eindrucksvolles Panorama aus dem Vasa-Museum in Stockholm. :-))
In dem Museum ist auch das wieder gehobene Schiff zu sehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vasa_(Schiff)
https://de.wikipedia.org/wiki/Vasa-Museum

Kommentare 13

  • Hartmut Sabathy 27. Mai 2018, 18:52

    das ist ja wild wenn da so ein stolzes Schiff schon bei der ersten Ausfahrt kenntert lg Hartmut
  • Zockel 24. Mai 2018, 3:50

    Für die damalige Zeit eine gewaltige Katastrophe - heutzutage kommt eine Meldung mit 50 Toten nur noch in die Medien, wenn es entweder ein Unglück in der eigenen Region war oder ein Schulmassaker in den USA.
    In der damaligen Zeit für Schweden ein herber Verlust - im Vergleich zu den übermächtigen iberischen Flotten und dem gerade beginnenden Aufstieg der britischen Seemacht!
  • Fotobock 23. Mai 2018, 19:35

    Das Vasa-Museum ist sehr interessant. Die Fahrt endete ja ziemlich bald und somit ist das Wrack noch gut erhalten. lg Barbara
  • Traude Stolz 23. Mai 2018, 15:16

    Was ich immer sag: Wasser hat keine Balken!
    Liebe Grüße Traude
  • MartinaLuna 23. Mai 2018, 11:48

    ...als Statik und Proportionen buchstäblich baden gingen...
  • Wolfgang Weninger 23. Mai 2018, 10:44

    ein Pflichtbesuch in Stockholm ... und anderswo werden nach diesem Schiffsprinzip Krankenhäuser gebaut *g*
    Servus, Wolfgang
  • miraculix.xx 23. Mai 2018, 10:38

    Dumm gestapellaufen sozusagen. :-)
  • Klacky 23. Mai 2018, 9:53

    Die hätten besser in Schwimmkurse investiert damals als in son olles Knäckebrot.

    (Ach, ich sehe, das Knäckebrot ist schon da, na ja, dann liege ich ja richtich.)
  • Conny Müller 23. Mai 2018, 9:11

    Das ist wirklich am frühen morgen eine Katastrophe!!!
    ,-)))
    LG
    Conny
  • dor.maX 23. Mai 2018, 7:53

    Den Szenenausschnitt und den Titel finde ich super - man merkt der Figur links die Aufregung an ... Wenn man überlegt, welch ein Arbeitsaufwand es war, so ein Schiff zu bauen ... für 20 Minuten Fahrt!
    LG Doris
  • Rainer Rauer 23. Mai 2018, 7:41

    Dafür kannst du heute ein Wasa Knäckebrot genießen!
    LG Rainer
    • Dorothee K. 23. Mai 2018, 8:16

      ich muss zugeben, dass ich auch sofort das krachende Geräusch beim Zermahlen eines Knäckebrotes hörte....
  • Diruwi 23. Mai 2018, 0:54

    Und Du hast wieder nix besseres zu tun als zu knipsen ... :-))
    Alles Gute, Dietmar