Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.245 9

MI M


Free Mitglied, Burscheid-Hilgen

Scharbockskraut

Zeitig im Frühjahr erscheinen die goldgelben, glänzenden Blüten des Scharbockskrautes.
Sie bestehen aus acht bis zwölf Honigblättern.
Durch ihre auffällige Färbung locken diese Blütenblätter Bienen und Fliegen an, die am Blütengrund Nektar finden und so für die Bestäubung der Blüten sorgen.

Aber auch ohne die Dienste von Biene und Fliege vermehrt sich das Scharbockskraut.
Es kann nämlich Wurzelknöllchen ausbilden, aus denen sich neue Pflanzen entwickeln können.
Auch aus den Brutknöllchen in den Blattachsen können neue Pflanzen heranwachsen.

Scharbockskraut wächst an feuchten Standorten, die gut mit Nährstoffen versorgt sind.
Ein Plätzchen unter Bäumen und Sträuchern sagt ihm besonders zu. Unter Bäumen kann es allerdings im Sommer nicht wachsen, weil es dann zu dunkel und schattig ist.

Also muss das Scharbockskraut die Zeit im Frühjahr nutzen.
Dann verdunkelt das Laub der Bäume noch nicht alles und der Boden ist nicht mehr so kalt wie im Winter. Viel Zeit hat das Pflänzchen von daher nicht.
Es muss in kurzer Zeit austreiben, die Blüten öffnen und Samen bilden. Wenn die Blätter der Bäume das Licht nehmen, haben sich die Pflänzchen schon zurückgezogen und warten auf das nächste Frühjahr.

Scharbockskraut wurde früher von den Seefahrern mitgenommen, die sich auf ihren langen Reisen meist von Zwieback ernährten.
Es enthält sehr viel Vitamin und verhinderte dadurch Skorbut, eine Krankheit, die Seefahrer früher bedrohte und auf Vitaminmangel zurückzuführen war.
Der deutsche Name Scharbockskraut leitet sich nämlich vom Namen Skorbutkraut ab.

(Quelle: http://www.natur-lexikon.com)

___________________________________

Für alle, die's genau wissen wollen:
KonicaMinolta Dimâge A2
F5,6
1/400s
ISO64
200mm
Belichtungskorrektur -0,3
Makromodus
___________________________________
Was der Frühling so alles bringt:

Das Blümschen ist für die Gans...
Das Blümschen ist für die Gans...
MI M
Alles wird gut...!
Alles wird gut...!
MI M
Where do you Lamm fromm...?
Where do you Lamm fromm...?
MI M
Pustefix
Pustefix
MI M

Kommentare 9

  • MI M 4. April 2005, 8:50

    @Dorothea: Danke!

    @Karl-Heinz: Danke dir!

    @Hboy: Ja, die Schärfe ist leider nict 100pro...!

    @Ellen: Ich danke dir!

    @Bernd: Bei uns auch...wo man geht und steht!

    @Petra: Danke!

    @Martina Sch.: ICh weiss es nicht...das Internet wiess es (c;

    @Peggy: Dank auch an dich!

    @Marion: Vielen Dank!


    LG
    MIM
  • Marion Vollborn 3. April 2005, 12:53

    Wunderschöne Gestaltung mit den warmen Farben und der Schärfe / Unschärfe.
    Gefällt mir super.
    LG
    Marion
  • P.Z. 2. April 2005, 6:47

    Die Blümchenserie gefällt mir sehr gut. Auch diese Aufnahme ist dir wieder super gelungen...
    LG Peggy
  • Martina Sch. 31. März 2005, 20:57

    Was du alles weist! Klasse!
    Und so ein schönes Bild dazu! Perfeckt.
    LG M.
  • Petra und Horst Engler 31. März 2005, 20:53

    Wunderschön ins Bild gesetzt. Gefällt mir sehr gut.
    Gruss Petra
  • Bernd Bellmann 31. März 2005, 20:34

    Die Blüte hast du ganz Super in Szene gesetzt. Bei uns blühen das Scharbockskraut jetzt auch gerade.
    Gruß Bernd
  • el len 31. März 2005, 20:28

    .. jetzt weiß ich auch, wie das Zeug heißt ... klasse Bild, ein klein wenig Schärfe dürfte es noch haben. Achja, und der Text, wieder mal einzigartig!
    lg ellen
  • Karl-Heinz Omet 31. März 2005, 18:34

    schöne Gestaltung :-)
    LG
    Karl-Heinz
  • Dorothea Weckmann - Piper 31. März 2005, 18:22

    wunderschön gelungen,
    toller Bildaufbau, gute Schärfe, alles ist stimmig...
    liebe grüße dorothea