Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Schalen von Horseshoe Crabs (Limulus polyphemus)

Schalen von Horseshoe Crabs (Limulus polyphemus)

4.554 8

B. Walker


World Mitglied, Berlin

Schalen von Horseshoe Crabs (Limulus polyphemus)

Die deutschen Namen Hufeisen-Krebs, Königskrabbe, Seemaulwurf oder Pfeilschwanzkrebs versuchen etwas über die Anatomie dieser Krebse auszusagen.
Auch wird er "lebendes Fossil" genannt, weil er sich in den letzten 350 bis 400 Millionen Jahren wenig verändert hat.
Die Krebse häuten sich kontinuierlich, werden im elften Lebensjahr Geschlechtsreif und können ein Alter von 25 Jahren erreichen.
Der Lebensraum des amerikanischen Pfeilschwanzkrebses ist der Golf von Mexiko und die Atlantikküste Nordamerikas.
Wir haben diese Krebse auf Sanibal Island, Caspersen Beach Park, Longboat Key und im Fort De Soto Park angetroffen,
vor allem im späten Frühjar, wenn sie zur Fortplanzung an die Sandküsten kommen.
Schalen fanden wir aber zu allen Jahreszeiten.
Oft landen die Tiere bei grober Brandung rücklings auf dem Strand. Aus dieser Position können sie sich manchmal nicht selbst befreien.
Trifft man sie in dieser Situation an, sollte man sie einfach nur umdrehen.
Venice, Florida
31. Dezember 2007/9:45, Nikon D 50/Objektiv AF-S VR NIKKOR/ED 70-300mm 1/4.5-5.6G, freihand , 135mm, F/8.0, 1/250, ISO 400

Kommentare 8

  • Thommy Himmel 21. November 2008, 19:54

    ..eine sehr gelungene Demonstration einer faszinierenden Tierart..angeblich sollen die Pfeilschwanzkrebse nach den Weberknechten die älteste Tierart der Welt sein...
    ob's stimmt weiß ich nicht ..ich kann mich auf jeden Fall nicht daran erinnern..
    wenn mich dann der Neid über diesen Strand fast auffrisst ...denk ich mir halt ,,dass dieser weiße Sand bestimmt sehr ungesund zum barfuß laufen sein wird...
    servus thommy
  • HD - Henri 26. Januar 2008, 13:38

    Diese Urzeit-Tiere wurden von nicht allzu langer Zeit von der Medizin neu entdeckt, da ihr blaues Blut wertvolle Stoffe enthält. In Kanada werden sie gesammelt, "gemolken" und schonendst wieder ins Meer zurückgesetzt.
    Gruß - Henri
  • Mike Hunter 7. Januar 2008, 14:33

    ein wunderbares Foto dieser Spezies , Klasse .

    Mike
  • Andreas Kögler 3. Januar 2008, 2:48

    sehen schon klasse aus,diese urzeitlichen Pfeilschwänze...hab ich ewig nicht mehr gesehen!
    gruß andreas
  • Marko König 2. Januar 2008, 13:21

    Interessanter Fund und ebensolche Aufnahme.
    Viele Grüße,
    Marko
  • Hans Pondorfer 2. Januar 2008, 12:45

    In natura hab ich sie noch nicht gesehen, Deine Beschreiung ist wieder mal sehr interessant.
    Der Bezeichnung Pfeilschwanzkrebs nach, vermute ich dort ist das Hinterteil und der Kopf verbirgt sich unter dem runden Panzer ?
    LG Herwiga
  • Annette Ralla 2. Januar 2008, 7:10

    Recht stachlig sehen die aus. Sehr interessant was Du am Strand für Funde machst.
    LG Annette
  • Wulf von Graefe 2. Januar 2008, 4:22

    Oh schön, dieser Bursche mit der eindrucksvollen "Anti-Radar"-Form ist mir seit dem Studium nicht mehr "über den Weg gelaufen"!
    lg Wulf