Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Saturn,Lagunen- und Trifid Nebel

Saturn,Lagunen- und Trifid Nebel

2.229 6

Peter Knappert


Premium (Basic), VS-Mühlhausen

Saturn,Lagunen- und Trifid Nebel

Die obige Aufnahme zeigt oben rechts den Trifidnebel (M20) und unten den Lagunennebel (M8).
und ganz oben links Saturn. Hier sieht man kosmische Dimensionen. Einmal der Saturn aus der nächsten Nachbarschaft unseres Sonnensystems. Dann in die weiten Tiefen des Weltalls M8 und M20 die fast genau vor dem Zentrum unserer Heimatgalaxie liegen.

Der Trifidnebel wurde 1747 von Le Gentil entdeckt. Den Namen hat der Nebel aber erst Jahre später von John Herrschel bekommen, da man durch große Teleskope nur 3 Teile des Nebels sieht.
Ebenso bemerkenswert ist der Lagunennebel M8. Die Entfernung der beiden Nebel beträgt etwa 2500 Parsec. Beide Nebel sind an der Himmelssphäre ungefähr 1,5 Grad voneinander entfernt.M8 ist der größte Emissionsnebel und unter gutem Himmel schon mit unbewaffneten Auge zu sehen.

Zur Aufnahme selbst:
Die Aufnahme entstand in Südfrankreich in der Drome Provence.

+++ Aufnahmedaten +++

Canon EFL-300 / f:4.0
Kamera: Moravian G2 8300 FW 1x1 Binning -20° C (Luminanz) 2x2 Binning -20° C (RGB)

Luminanz (10x10Minuten)
RGB je (10x4 Minuten)

Vixen GPD2 Montierung, ESCAP P530,MTS3-SDI,Berlebach Planet Stativ
Autoguiding: Offaxis mit ZWO-Kamera und PHD2
Bildbearbeitung: CCDStack2,CS4-Extended,Fitswork

Aufnahmeort: ("La Grangette", Drome Provence, Frankreich, Höhe 585m)
Aufnahmedatum: 3.9.2018

Kommentare 6

  • Dirk Peters - Astro- u. Naturfotografie 30. Januar 2019, 22:50

    Hallo Peter, auch hier wieder ein schönes Astrobild und informativer Begleittext von dir. Das Besondere daran, ist ja u.a., dass Saturn zu der Zeit schön in der Nähe/ im Gesichtsfeld stand und mit den beiden Nebeln in ein Bild passt. Das bleibt ja nicht ewig so und dann dauert es ja auch "ein paar" ;-) Jährchen, bis man diese Konstellation mal wieder hat, so langsam wie sich Saturn um die Sonne dreht. ... so in ca. 30 Jahren müsste er dann mal wieder dort "in der Gegend" sein, wenn ich mich nicht irre :-). Bzgl. M8 und M20 habe ich übrigens mal (wieder) bei deinen früheren Bildern gekramt. Bin da auf dein Bild von 2009 "the lagoon and the trifid" gestoßen, was du zu der Zeit noch mit der alten Canon 30da bei 200 mm Brennweite (also ähnliches, aber noch etwas mehr Feld als hier) aufgenommen hast. Muss schon sagen: auch damals war die Qualität deiner Bilder schon spitzenmäßig. Die damalige Farbgebung und das Gesamtergebnis gefällt mir da sogar einen Ticken besser als bei diesem Bild. Auch war das Zentrum von M8 noch deutlich weniger ausgebrannt. Aber das ästhetische Empfinden ist natürlich rein subjektiv. - (Und damals gabs auch keinen Saturn in der Nähe, der trieb sich gerade sonst wo rum ;-) ) So ist halt jedes Astrobild, auch wenn es die gleichen Himmelsausschnitte oder gar Objekte zeigt, jedes mal doch wieder anders und besonders und immer ein Unikat :-) . lg, Dirk
    • Peter Knappert 1. Februar 2019, 21:54

      Hallo Dirk,
      Danke für deine sehr konstruktiven und super Anmerkung zum Bild.
      Ja die beiden M8/M20 hab ich vor etwa 12 Jahren schon fotografiert,
      Damals hab ich im Vds-Journal einen Bericht gebracht der zeigen sollte wie man von unseren Breiten doch solche Objekte forografieren kann...damals gab es auch ein AdW vom Trifidnebel.
      Ich hab übrigends damals noch nicht so die Ahnung von der der Astrobildbearbeitung gehabt. Daher hab ich jetzt mal eine 30da Serie von 2009 hergenommen und mit CCDStack2,Pixinsight und CS4 ein Bild daraus erstellt...und was soll ich sagen...es ist richtig gut geworden...bringe es nächstens mal hier als Reload :-)
      LG Peter
  • Claudia Paetz 27. Januar 2019, 17:03

    Wunderbar anzusehen ...und sich vorzustellen ... :-)
    mit klasse Infos dazu ...
    Dank & Gruß von Claudia