Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Sandsteinportal am Canalettohaus (Pirna)

Sandsteinportal am Canalettohaus (Pirna)

1.137 3

Matthias Z.


Free Mitglied, PIR - 'Säggssche Schweiz'

Sandsteinportal am Canalettohaus (Pirna)

Pirna - Canalettohaus

Der italienische Maler Bernado Bellotto, genannt Canaletto (1721-1780) malte um 1752/1755 die Giebelansicht. Das Ölgemälde gehört zu den Meisterwerken der europäischen Vedutenmalerei. Durch diese Darstellung wurde für das Haus die Bezeichnung "Canalettohaus" üblich.
Maßwerkartige Flächenornamente zur Stützung der Dachkonstruktion befinden sich zur Schloßstraßenseite. Bei der Sanierung wurden wertvolle Wandmalereien entdeckt, diese wurden mit Gipskarton abgeklebt, damit sie später restauriert werden können.


1520 heutige Form (Übergang von der Gotik zur Renaissance)
1753/1754 Gemälde "Der Marktplatz zu Pirna" entsteht
1926 Ergänzung verlorener Bausubstanzen
Oktober 1997-Mai 1999 Rekonstruktion
Nutzung: Kellerbar mit Tonnengewölbe, zwei Wohnungen und das städtische Fremdenverkehrsbüro

Kommentare 3

  • Ela Ge 30. März 2005, 23:35

    einfach, klare linien und doch durch die lampen außergewöhnliche formen, was dein bild besonders macht ... feine schärfe
    eleonora
  • Matthias Z. 28. März 2005, 21:35

    @König ... na dann geh mal kucken, aber es sind die *Oster-Eierigen* !

  • König Steiner 28. März 2005, 21:30

    ...muß gleich morgen mal kucken, ob die Lampen wirklich so "eierig" sind ;-) perspektivische Verzerrungen?

    Th.D.