Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
San Miguel Allende

San Miguel Allende

608 2

Udo Krüger


Basic Mitglied, Troisdorf - Spich/ Bonn-Rhein-Sieg

San Miguel Allende

San Miguel wurde durch spanische Missionare im 16.Jahrhundert gegründet. Die Stadt diente als Stützpunkt am Silberweg, den von Norden her die erwirtschafteten Silbervorkommen nach Mexiko-Stadt transportierte. Sie diente zugleich zur Befriedung der Chichimeken-Stämme, die 1551 eine erste Siedlung angriffen und die Verlegung der Stadt an ihren heutigen Standort provozierten.

Aus San Miguel stammen die Rebellenführer Juan Aldama und Ignacio José Allende y Unzaga, letzterer militärischer Chef des ersten Unabhängigkeitsaufstands unter Miguel Hidalgo. Beide wurden 1811 nach ihrer Gefangennahme durch die Spanier hingerichtet. Allende zu Ehren wurde sein Geburtsort 1826 mit dessen Namen ergänzt. Aus San Miguel stammt aber auch "El Pípila", der mit seinem Opfertod den Sieg der Rebellen in Guanajuato möglich gemacht hatte.

Der Niedergang der Silberproduktion führte zum Schrumpfen der Einwohnerzahl. Einen wirtschaftlichen Aufschwung errang die Stadt erst nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem aufkommenden Tourismus. Schon seit 1926 steht das Stadtzentrum unter Denkmalschutz. San Miguel ist daher ein malerisch wirkendes Relikt vergangener Kolonialzeiten und ist nicht nur wegen seines Klimas ein bevorzugtes Wochenendziel.

Im Jahre 2008 wurde die Festung San Miguel de Allende durch die UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Kommentare 2