Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Samuel Beckett Bridge

Samuel Beckett Bridge

5.727 90

fleckma


Premium (Basic), Dorsten

Samuel Beckett Bridge

Die Samuel Beckett Bridge (irisch: Droichead Samuel Beckett) ist eine Schrägseilbrücke über den Fluss Liffey in der irischen Hauptstadt Dublin. Die 120 Meter lange und 48 Meter hohe Brückenkonstruktion ist nach dem irischen Schriftsteller Samuel Beckett benannt.

Der Entwurf stammt vom spanischen Architekten und Bauingenieur Santiago Calatrava, der auch die im Jahr 2003 in Dublin fertiggestellte James Joyce Bridge entwarf.

Die Samuel Beckett Bridge wurde von Calatrava als Schrägseilbrücke geplant. Der Pylon, über den die Brücke abgespannt ist, ist ein geneigter, gebogener und sich zum Ende hin verjüngender Stahlkastenträger. Durch dessen asymmetrische Anordnung steht das einzige Fundament, auf dem die Brücke drehbar gelagert ist, außerhalb des Fahrwassers. Beim Schwenken der Brücke um 90 Grad bleibt so genügend Platz für durchfahrende Schiffe.

Die Fahrbahnplatte der Brücke ist für vier Auto- und je zwei Fußgänger- und Fahrradspuren ausgelegt und mit 25 Seilen am 48 Meter hohen, gebogenen Pylon in der Brückenachse aufgehängt. Der Pylon selbst ist mit sechs Seilen schräg zur Brückenachse rückverankert.

Die Brücke als Ganzes erinnert an eine auf der Seite liegende Harfe. Die Harfe ist ein bekanntes Wahrzeichen Irlands und beispielsweise auch auf den irischen Euromünzen zu finden.

Kommentare 90