Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Maria J.


World Mitglied, Berlin

Samtköpfchen

Als Samtköpfchen hatte ich diese Zuchtpilze auf dem Markt gekauft.
Woher sie ursprünglich kommen und wie sie wirklich heißen,
konnte mir die Marktfrau nicht sagen.
Man kann sie auch roh essen – schmecken dann nach Mutter Erde .. ;-)
Gebraten aber ein Genuss! Bleiben auch schön fest!
Maßstab 1:1

Wer weiß was?
.
Jetzt wissen wir es alle!
Es ist der Buchenrasling, Hypsizygus tessellatus.
.
Mit bestem Dank an Ernst Kw ,
der das in kürzester Zeit herausgefunden hat!
:-)

Kommentare 12

  • Maria J. 25. November 2013, 13:28

    @ Stefan,
    sie haben Lamellen!
    LG Maria
  • Stefan Traumflieger 25. November 2013, 13:24

    die sehen fast wie kleine Rotkappen bzw. dunkelhütige Birkenpilze aus, hätten sie keine Lamellen (was ich jetzt mal stark annehme). Von daher schonmal lecker. Dass sie Buchenraslinge heissen, macht sie auch symphatisch - die Buche hat ja eine Leckerlies wie die BSR zumindest optischer Natur zu bieten.
    VG Stefan
  • Martina I. Müller 24. November 2013, 23:27

    ... die habe ich auch schon mal gesehen, die gab es in Italien. Aber da hatten wir im Hotel Verpflegung und konnten sie nicht zubereiten und probieren. Sie sehen ein bisschen wie Hallimaschs aus. LG Martina
  • Jörg Uhlemann 24. November 2013, 21:41

    Was es ist wissen wir jetzt, nun bekomme ich aber hunger. Wer kann mir da weiter helfen?:-))

    VG Jörg
  • W.H. Baumann 24. November 2013, 20:51

    Noch nie gehört oder gesehen! Da muß ich morgen gleich mal recherchieren. In den frühen 80ern gab´s nur Braunkappen-, Champion- oder Seitlingskulturen (ich selbst hatte einst solche). Inzwischen ist der Markt mit einem Überangebot gesättigt - und zumal in Berlin. Eine sehr schöne und appetitanregende Aufnahme von Dir.
    VG Werner
  • Maria J. 24. November 2013, 18:55

    @ Ernst,
    ja, genau das habe ich heute mit "Samtköpfchen" auch schon erlebt .. :-)
    Das Internet ist erbarmungslos!
    Aber nichtsdestotrotz hatten sie auf dem Markt tatsächlich nur diesen Namen!
    Er war keine Erfindung von mir ... ;-)
    Eine weitere Information war, dass sie auf Holzspänen wachsen ... und das war´s dann.
    Dann gratuliere ich dir jetzt zu deinem gesunden Menschenverstand!
    Auf Zuchtpilze wäre ich nie gekommen ... ,-)
    LG Maria
  • Helge Beckert 24. November 2013, 18:43

    hätt ich das gewusst und gedacht,
    hätt ich zwiebel und butter mitgebracht ;-)
    wolte mich grad wundern :
    erst die fotos--cut---und ab in die pfanne !!
    aber das ist ja nicht deine art und weise.
    lg helge.
  • Ernst Kw 24. November 2013, 18:40

    @Maria: Ich muss zugeben: bis vorhin war er mir gänzlich unbekannt ;-) Und da ich davon ausgegangen bin, das Du es mit "Samtköpfchen" versucht hast, habe ich mal den Begriff "Zuchtpilze" eingegeben... :-)))
    Übrigens bei "Samtköpfchen" landet man bei einem Foto von einer gewissen Maria J., in einem Forum welches FC heißt ;-))
  • Maria J. 24. November 2013, 18:34

    @ Ernst,
    ja, der Buchenrasling, das ist er ... :-))
    Man muß eben wissen wonach man sucht .. ,-)
    Ich bedanke mich ganz herzlich
    ... und empfehle ihn wärmstens an dich weiter .. .-))
    Er schmeckt auch wirklich ausgezeichnet!

    @ Andreas,
    vielen Dank, aber ich hatte es auch versucht
    - und nichts gefunden!
  • Andreas Wellnitz 24. November 2013, 18:24

    Lecker,das Googeln hat nichts gebracht,kann also nicht weiter helfen,lg.Andreas!
  • Ernst Kw 24. November 2013, 18:21

    Ich glaube ich hab ihn gefunden: Hypsizygus tessellatus, der Buchenrasling.
    "In Japan ist der dort Buna-Shimeji genannte Buchenrasling (H. tessulatus) ein sehr beliebter Speisepilz." Wikipedia => siehe: Holzraslinge!
    Sie sehen lecker aus! ;-))
    LG
    Ernst
  • Klaus Kieslich 24. November 2013, 18:10

    Ich hab keine Ahnung von Pilzen :-)
    Gruß Klaus