Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Saitenwurm, Wasserkalb (Nematomorpha) - Comme un mini-serpent dans l'eau!

Saitenwurm, Wasserkalb (Nematomorpha) - Comme un mini-serpent dans l'eau!

sARTorio anna-dora


Premium (Complete), Kandersteg

Saitenwurm, Wasserkalb (Nematomorpha) - Comme un mini-serpent dans l'eau!

J'ai trouvé ce ver, qui n'était presque pas visible, dans l'eau stagnante d'un lit de ruisseau de montagne. Il "serpentait" dans l'eau à toute vitesse et attaquait les larves des trichoptères qui se trouvaient dans l'eau, probablement pour pondre ses oeufs dans leurs corps...
(Voir le document dans le texte allemand.)

"Les nématomorphes (Nematomorpha) sont des vers non-segmentés au corps cylindrique. Ils sont extrêmement longs et fins. Leur tête est de même largeur que le corps. Ils mesurent en moyenne de 0.5 à 2,5 mm de diamètre pour 10 à 70 cm de longueur, la femelle étant plus longue que le mâle. Ils sont aussi appelés vers gordiens à cause de l'impression qu'ils donnent de faire des nœuds compliqués avec leur corps."

Voir plus de détails dans le site de fr.wikipedia que je viens de citer:

https://fr.wikipedia.org/wiki/Nematomorpha




--- Dieser von blossem Auge fast nicht sichtbare, aber sehr lebendige lange Faden, den ich im Bachbett in CH-Goppenstein (Wallis) in einer Pfütze im stehenden Wasser gefunden habe, wird auch Wasserkalb genannt.
Der lange Faden war quicklebendig und schlängelte sich im Wasser herum wie eine Mini-Wasserschlange. Dieses Wasserkalb, wie der Saitenwurm auch genannt wird, hat es auf die Köcherfliegen abgesehen. Er bohrt sich mit dem Bohrapparat in den Köcherfliegen ein, um seine Eier dort abzulegen.




Hier seht ihr Fotos, die ich schon früher gezeigt habe:

Wasserkalb: ein Saitenwurm im Bergbach!  -  Nematomorpha: comme un mini-serpent dans l'eau!
Wasserkalb: ein Saitenwurm im Bergbach! - Nematomorpha: comme un mini-serpent dans l'eau!
sARTorio anna-dora
Wie eine Mini-Wasserschlange: Saitenwurm - Nematomorpha: comme un mini-serpent dans l'eau!
Wie eine Mini-Wasserschlange: Saitenwurm - Nematomorpha: comme un mini-serpent dans l'eau!
sARTorio anna-dora





"Die Saitenwürmer (Nematomorpha) sind ein Tierstamm der Häutungstiere (Ecdysozoa). Ihr wissenschaftlicher Name ist aus den altgriechischen Wörtern „Faden“ und „Gestalt“ zusammengesetzt.

Die mehr als 320 Arten dieser Gruppe leben vor allem im Süßwasser, einige kommen jedoch auch im Meer vor. Die blässlich-weißen bis gräulich-schwarzen, manchmal auch bräunlich bis rötlich gefärbten Würmer sind in der Regel sehr lang und extrem dünn; es können Extremlängen von bis zu zwei Metern erreicht werden wie bei Gordius fulgur; die Tiere haben dabei aber nur einen maximalen Durchmesser von drei Millimetern.

Die Jugendformen der Saitenwürmer sind parasitisch. Sie besitzen einen Bohrapparat, mit dem sie sich in den Wirt (meist ein Insekt) einbohren können. Die erwachsenen Tiere verlassen nur zur Eiablage den Wirt und können zu dieser Zeit als Würmerknäuel besonders an Bächen gefunden werden."

Zitiert aus dem folgenden gut dokumentierten Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Saitenwürmer



Aufgenommen habe ich diese Szene in CH-Goppenstein, Lötschental, Wallis.









In meinem Portfolio findet ihr einen Ordner "Würmer, Häutungstiere":

http://portfolio.fotocommunity.de/sartorio-ch-kandersteg

Kommentare 28

  • Anne-Marie Frei 10. November 2019, 10:12

    Interessante Erklärung zu diesem Wurm!
    Liäbi Grüäss Anne-Marie
  • Karl Josef Klein 9. November 2019, 20:04

    Spannende Dokumentation von diesem Wurm und danke für den ausführlichen Kommentar. LG Karl Josef
  • Airboll 9. November 2019, 17:41

    Gespenstisch aber so ist's . Wahrscheinlich auch verwand mit dem, den menschlichen Darm bewohnenden Bandwurm. Ich hatte Mal das Pech einen 2 kilo schweren Dorsch zu fangen der von einem Nematoden besiedelt war. Der Arme Dorsch war schon zur Hälfte aufgefressen und lebte noch immer.
    Liebe Grüße Helmut
  • Elvina Benoist-Audiau 8. November 2019, 17:37

    Très impressionnant - très belle capture - bises
  • Christine Sch. 8. November 2019, 16:14

    Eine hervorragende Aufnahme und sehr interessante Dokumentation von diesem Saitenwurm. Wie immer sind Deine "Entdeckungen" sehr spannend und lehrreich für mich und ich freue mich schon auf ein neues Würmchen :-) Viele liebe Grüße von Christine
    PS: Darf ich Dir meine Hausmutterraupen zeigen, habe nette Bestimmungshelfer gehabt.
     Raupen der `Hausmutter ` ( Noctua pronuba)
    Raupen der `Hausmutter ` ( Noctua pronuba)
    Christine Sch.
  • Walter Christ 8. November 2019, 15:54

    sehr interessant!
    LG Walter
  • Klaus Davidsen 8. November 2019, 14:12

    Eine ganz hervorragende und interessante Dokumentation dieser Würmer, die wohl die wenigsten kennen, und tolle Fotobelege. Vielen Dank.
    Viele Grüße
    Klaus
  • Robert Buatois 8. November 2019, 14:00

    C'est vrai qu'il faut avoir de bons yeux pour les apercevoir dans l'eau tellement ils sont petits. Ton shoot est parfait pour nous le montrer dans toutes ces circonvolutions.
    Bises
    Robert
  • waldfeecss 8. November 2019, 13:50

    Stark, dass du dies so gefunden hast! Danke auch für die umfassenden Erläuterungen!
    LG von Constanze
  • Tante Mizzi 8. November 2019, 12:51

    Jetzt weiß ich endlich auch, wie diese Würmer heißen, vor vielen Jahren habe ich sie mal in einem See im Uferbereich entdeckt ... die sehen aus wie Spaghettis ;-)
    Eine klasse Aufnahme von dem filigranen Würmchen !!!
    Liebe Grüße
    Mizzi
  • PhotoRS 8. November 2019, 12:10

    tolle Entdeckung
    LG Roland
  • Rhein-Perle 70 8. November 2019, 10:28

    Zum einen zeigst du uns hier diesen erstaunlichen Saitenwurm;
    zum anderen hast du gleichzeitig eine fantastische Natur-Collage entdeckt.
    Und immer lieferst du sehr interessante Informationen dazu. Vielen Dank auch dafür.
    Sei ganz herzlich gegrüßt liebe Anna-Dora - deine Rhein-Perle
  • alicefairy 8. November 2019, 9:02

    Super zeigst du ihn! Den hatte ich mal in einem Untersetzer von einem Blumentopf, der voller Wasser war
    Sollen ja sehr nütlich sein.
    Lg Alice
  • Horst Kropf 8. November 2019, 8:54

    Erstaunlich,was sich für aufmerksame Augen in der Natur alles finden lässt!
    Ein höchst selten gezeigtes Tier, dessen Beschreibung einen fast ein wenig
    schaudern lässt, denn Erinnerungen an den Nematoden - Skandal in der
    Fischindustrie kommen hier unwillkürlich wieder ins Bewußtsein...
    Danke für die feine Aufnahme und die höcht interessanten Anmerkungen dazu!!
    Ein angenehmes Wochenende wünscht Horst.
  • Ressin 8. November 2019, 8:38

    Wow, was du alles tolles entdeckst !!! Der Saitenwurm sieht ja sehr interessant aus. Das du, liebe Anna-Dora, den Saitenwurm überhaupt gesehen hast, dass ist schon etwas ganz besonderes. Aber dann noch so ein super scharfes Makrofoto von dem ungewöhnlichen Saitenwurm zu machen, alle Achtung !!!
    Ganz liebe Grüße Peer