Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

REN SEN


Pro Mitglied, aus einer anderen Stadt

S P I E L

... bis der rote Ball unten ist.




Editors' Choice

Zwei Tore, dazwischen findet das Spiel statt. Wir überblicken das Spielfeld durch das Netz des einen Tors bis hin zum anderen Tor.
Vieles, was wir hier sehen, scheint uns ambivalent.
Das Spielfeld ist seitlich gefasst von unüberwindlichen Mauern, im Hintergrund überragt ein Wachturm die Szenerie. Diese leicht bedrohliche Stimmung wird zusätzlich dramatisiert von einem zentralen Gegenlicht und den dunklen Rändern des Bildes.
Es sind auch erst zwei Personen zugegen, der Torwart steht im Netz seines Tores, seine Haltung legt den Gedanken nahe, dass er in sich versunken ist. Ist dies seine vorbereitende Konzentration auf das folgende Spiel? Derweil steht, so vermuten wir zumindest, sein kleinerer Bruder unbeschwert daneben und freut sich, die für ihn noch zu großen Torwarthandschuhe anprobieren zu dürfen.
Das Spiel scheint noch bevorzustehen, die Einsamkeit des Tormanns (nein, hier nicht beim Elfmeter) ist spürbar.

Kommentare 34