Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Rule, Britannia! (2)

Rule, Britannia! (2)

885 0

Michael P. Brauner


World Mitglied, Köln

Rule, Britannia! (2)

..Britannia, rule the streets!

Herrsche, Britannien! Britannien, beherrsche die Straßen!

In der inoffiziellen (zweiten) Nationalhymne des Vereinigten Königreichs heisst es zwar "rule the waves" - beherrsche die Wellen des Meeres, aber natürlich sollten auch die Straßen im britischen Weltreich, dem Empire, von britischen Automobilen beherrscht werden. So wurde Großbritannien in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts auch zu einer Weltmacht im Automobilbau. Das ist heute Geschichte und die auf der Insel verbliebene Autoindustrie wird heute von ausländischen Eigentümern beherrscht.

Selbst berühmte und typisch britische Nobelmarken gehören heute zu nicht-britischen Konzernen: Rolls Royce gehört zu BMW, Bentley ist eine Marke des VW-Konzerns, Aston-Martin gehört zu Ford und Jaguar sogar zum indischen Tata-Imperium. Viele andere Marken sind schon in den fünfziger und sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts ganz von der Bildfläche verschwunden.

Als das abgebildete Bentley 8 Litres Sportsman Coupé mit der Karosserie von Gurney-Nutting im Jahre 1931 ausgeliefert wurde, beherrschten natürlich britische Autos die Straßen der Insel und des Empire. Das Chassis mit Motor kostete damals sagenhafte 1.850 Pfund Sterling. Die Karosserie ließ man individuell fertigen. Die Kosten dafür mussten zum Preis des Chassis' addiert werden. Wegen der Weltwirtschaftskrise wurden allerdings nur 100 Fahrzeuge dieses Typs hergestellt.

Sechszylinder-Reihenmotor, 7.983 cm³ Hubraum, ca. 220 bhp, Servo-Trommelbremsen.

Schloss Bensberg Classic 2009

Kommentare 0