Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ruine Fragenstein

Ruine Fragenstein

1.636 4

Ele


Free Mitglied, Tirol

Ruine Fragenstein

Hier ein Foto der beiden übrigen Türme der Ruine Fragenstein.

Geschichtliches: Die Überreste des Schlosses Fragenstein befinden sich im Nordwesten von Zirl auf einem steilen Felsen. Fragenstein war von Anfang an eine landesfürstliche Burg, die sowohl als Wehranlage als auch als Gefängnis diente. Das Geschlecht der Fragensteiner wurde 1227,1239 und 1254 urkundlich erwähnt. Im 15. Jahrhundert ging die Burg in den Besitz der Tiroler Landesfürsten über. Diese, besonders Kaiser Maximilian I., weilten des öfteren in Zirl zur Jagd.

Nach dem Tod des Kaisers begann der Verfall der Burg. Anläßlich des "Bayrischen Rummels", genauer am 23. Juni 1703, kamen bayrische und französische Truppen über den Inn und bedrängten die Zirler Schützen derart, daß sie, das in der Burg gelagertete, Schießpulver anzündeten und flohen.

Kommentare 4