Rückblende Stuttgart Park Okt10 Plakat - Mappus absägen

Rückblende Stuttgart Park Okt10 Plakat - Mappus absägen

3.429 9

MTfoto


Premium (World), STGT

Rückblende Stuttgart Park Okt10 Plakat - Mappus absägen

Rückblende

Stuttgart Park 1.10.10 14:30h
gegenüber den Bulldozern -
wo am Tag zuvor noch Bäume standen ...
am Tag nach dem Wasserwerfereinsatz

Plakat;
Mappus stilvoll
- oder mit Stihl- (motorsäge)
(politisch)
absägen !!!

( der damalige MP Mappus von BW
wurde im März 2011 abgewählt )

Nr.6402 als Jpg
311pK -407K -412K
damals fotografiert
und sofort in fc "gepostet-eingestellt"
EvÖ 1.10.2010- 15:12h
ein Rückblick
+ + +


(ergänzt - ZITAT fc:

Die Reportagefotografie ist eine berichtende, dokumentierende Fotografie, die häufig mit begleitenden Texten funktioniert.

Zeigt uns Fotos, die auf Models verzichten und sich dem...
... "wahren" Leben, der Dokumentation desselben und dem Bericht darüber verpflichtet fühlen.

+ + +

Stuttgart 1.10 14:30h Park - Plakat: Wo Recht zu Unrecht wird ..
Stuttgart 1.10 14:30h Park - Plakat: Wo Recht zu Unrecht wird ..
MTfoto
Plakat: wo Unrecht .. Okt2010

Stuttgart K21 Baumfällung Park 30.9.2010- 21.45h: Polizeikette wirft Schatten
Stuttgart K21 Baumfällung Park 30.9.2010- 21.45h: Polizeikette wirft Schatten
MTfoto
30.09.2010


+ + +

K21 MoDemo +29Fotos Stuttgart 8.12.14  S21
K21 MoDemo +29Fotos Stuttgart 8.12.14 S21
MTfoto
Dez 2014 5000 Leute

Kommentare 9

  • MTfoto 25. Dezember 2014, 10:48

    Wasserwerfereinsatz:
    WIR SIN FRIEDLICH !
    was SEID IHR ?
    anklicken:
    https://www.youtube.com/watch?v=QOPPj4We5ks#t=60
  • Redpicture 19. Dezember 2014, 23:53

    er hat es überstanden und ist gedeckt.
    lg reiner
  • MTfoto 19. Dezember 2014, 18:58

    Stuttgart Park 30.9 17:40h Plakat Pfui + 2 Texte
    Stuttgart Park 30.9 17:40h Plakat Pfui + 2 Texte
    MTfoto

    Plakat: Gewalt gegen Kinder ?
    2 Std nach Parkräumung
    und
    Wasserwerfereinsatz

    (Wasserwerfereinsatz gegen Schüler einer angemeldeten und behördlich genehmigten Demonstration im Park)
  • MTfoto 19. Dezember 2014, 18:03

    Du hast Dich offensichtlich
    nicht mit den Fakten
    und den körperlichen Verletzungen
    des Polizeieinsatzes
    am 30.09.2010 im Park in Stuttgart beschäftigt.

    Demokratische Spielregeln?
    GERNE
    die Bürger für K21 handelten am 30.9.14 total gewaltfrei !

    Aber Du spukulierst heftig !
    (ab "aus der Ferne muss ich annehmen" ...)

    Frage an Rico:
    Was würdest Du dem Mann,
    der sein Augenlicht bei 20ATÜ Wasserdruck verloren hat
    ins Gesicht sagen ?
    oder würdest Du da spekulieren wollen ?

    Ja ,ich habe eine Standpunkt.
    ich hoffe durch klare Fotos etwas REALITÄT
    d.h. die FAKTEN zu zeigen.

    Das MT-Fotoalbum mit über 40Fotos
    OBEN BLEIBEN am 30.09.2010
    ist über folgenden Link erreichbar:
    https://fotos.gmx.net/ui/external/Ad3ux087Tgqyw1mRcja6-Q14501

    MT schildert den 30.09.2010:
    Tausende Menschen im Park
    einige Hundertschaften Polizei

    WIR SIND FRIEDLICH -
    UND WAS SEID IHR ?"
    rufen Tausende im Park zu den Polizisten,
    als tagsüber die Wasserwerfer zur Teilräumung kommen ...
    (und die Wirkung dieser Rufe in den Gesichtern der überforderten Polizisten ..
    (junge Polizisten
    z.B.aus Rheinland-Pfalz und Bayern,
    die völlig unvorbereitet in den Park kommandiert wurden).)
    (eine der erschüttersten Szenen, die ich erlebt habe ... )

    mit fotografischen Grüßen
    MT
  • RicoB 19. Dezember 2014, 17:52

    @ MTfoto
    Bilder regen mich zum Denken an und ich versuche auch bei "heiklen" Aufnahmen eine objektive Sicht zu gewinnen.
    Ich verstehe gut, wenn Du die Anliegen der protestierenden Leute aufnimmst und sie mit Bildern zu dokumentieren suchst.
    Deine Argumentation, dass Du "nur" der Fotograf bist, der Fakten zeigt, überzeugt mich hingegen nicht. Die Auswahl Deiner Aufnahmen und die gewählten Ausschnitte zeigen, dass Du Partei für die Protestierenden ergriffen hast. Das ist Dein gutes Recht, das ich Dir keinesfalls absprechen möchte.
    Mir geht dabei auch durch den Kopf, dass Polizisten in Ausübung ihres Berufes durch Leute verletzt werden, die nicht gewillt sind demokratische Spielregeln einzuhalten.
    Aus der Ferne muss ich annehmen, dass auf beiden Seiten Hitzköpfe aufgetreten sind und gravierende Fehler gemacht wurden. Nun bleibt zu hoffen, dass es klugen Verhandlungspartnern gelingt entspannend einzuwirken und den ganzen Prozess in geordnete Bahnen zu lenken.
    Und ja zu den politschen Rechten gehört zweifelsfrei auch das Recht zu demonstrieren.
  • Hans-Joachim Maquet 19. Dezember 2014, 9:52

    ...gut so und die Doku ist sehr wichtig, da kann ich
    fest an Deiner (Matthis T.) Seite stehen.
    LG Hans-Joachim
  • MTfoto 19. Dezember 2014, 9:35

    AW an RicoB.
    ich habe das Foto von 2010, das seit 2010 in fc zu sehen ist, heute in fc veröffentlicht ,
    "bevor ichs lösche".

    gerade Du als Naturfotograf könntest die Natur, über 200 Jahre alte Eichen , doch hochschätzen.

    24Std vorher, am 30.9.2010 in Stgt wurden durch Polizeieinsatz mit Wasserwerfer mit 20Atü Druck
    mehrere hundert Menschen körperlich durch Polizeikräfte verletzt.
    Ein Mann verlor sein Augenlicht.
    Bis Dez14 gab es einen Gerichtsprozess darüber

    MORDDrohung?

    dafür ist dieses Plakat "stil-voll" formuliert,
    als politisches Absägen des politisch das Projekt mit polizeieinsatz forcierenden Mappus.
    Zusatz:
    ich wäre nie auf den Gedanke einer körperlichen Verletzung des Mappus a la Kettensägenmassaker gekommen ! erst durch Deinen Kommentar !

    und ich bin "nur" der Fotograf, der die Fakten mit der Kamera dokumentiert.
    Wasserwerfer MARSCH !! 40Fotos Stuttgart Park AKTUELL 30.9.2010 14:00h K21 Ü2410K
    Wasserwerfer MARSCH !! 40Fotos Stuttgart Park AKTUELL 30.9.2010 14:00h K21 Ü2410K
    MTfoto



    http://de.wikipedia.org/wiki/Stuttgart_21

    Das MT-Fotoalbum mit über 40Fotos +Texte
    OBEN BLEIBEN am 30.09.201o
    ist über folgenden Link erreichbar:
    https://fotos.gmx.net/ui/external/Ad3ux087Tgqyw1mRcja6-Q14501



    mit fotografischem Gruss MT
  • RicoB 19. Dezember 2014, 9:19

    Wird da hemmungslos eine Morddrohung formuliert?
    Ich hoffe das war nicht so gemeint.
    Nun ja … ich kenne die ganze unglückselige Geschichte um den Stuttgarter Bahnhof nicht wirklich und kann daher die Situation auch nicht objektiv beurteilen..
    Einerseits finde ich moderne Entwicklungen des ÖV wichtig. Andererseits müssten alle Entscheide nach sachlicher und offener Information in einem demokratischen Prozess vorbereitet und gefällt werden.
    (Das war, soweit ich weiss, nicht immer der Fall.)
    Doch selbst als aktiver Naturschützer tue ich mich schwer mit ein paar "Balkon-Naturfreunden", die einige gefällte Bäume zum Anlass nehmen, die allgemeine Unzufriedenheit ihres Lebens als "Wutbürger" auszuleben.