Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.078 4

Jana Thiem-Eberitsch


Free Mitglied, Saalfeld/Saale

Rotohrbülbül

Der Rotohrbülbül ist im tropischen Asien von Indien bis nach China und Südostasien heimisch. Nach Mauritius gelangte er durch den Menschen.

Diesen frechen Rotorhbülbül habe ich in der Hotel-Gartenanlage des Sofitel entdeckt. Sie kommen gern an den Frühstückstisch und naschen :)

Aufgenommen auf Mauritius.

Kommentare 4

  • Cornelia Braun 10. August 2018, 6:00

    den kenne ich auch! Als ich auf Mauritius war hab ich ihn gesehen überall, nur leider waren wir mit Freunden dort und so konnte ich nicht in Ruhe fotografieren, aber ich erinnere mich noch an ihn : schön, dass ich ihn hier wieder sehe ;-)))

    LG Cornelia
  • Ivan Zanotti 2 1. April 2018, 20:26

    Bellissima


    Ivan
  • Jana Thiem-Eberitsch 6. Juni 2012, 10:42

    Ja Uli, da hast Du recht. Wenn man bedenkt, dass es nur noch ca. 5 - 10 % echten Regenwald auf Mauritius gibt. Alles, was man heute sieht, ist teilweise eingeschleppt oder angepflanzt worden. Mit den Tieren ist es eben das selbt ... Viele Pflanzen und Tiere stehen kurz vor dem Aussterben ... aber sie haben erkannt, das zu schützen, was noch da ist. Ein Anfang ...
  • Uli Weibler 25. April 2012, 19:13

    Schönes Vogelportrait.
    Dein Text stimmt nachdenkich - denn zwischenzeitlich kommt der Mensch nach Mauritius wegen der bunten Tiere und Pflanzen - die er einstamls selbst mitbrachte...ein ewiges Auf und Ab...
    LG Uli

Informationen

Sektion
Ordner Reise
Klicks 1.078
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv ---
Blende 13
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 87.0 mm
ISO 200

Gelobt von