Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Rollo am späten Nachmittag,

dem Tag vor der großen Freiheit.
Alles riecht so fremd und doch so vertraut, aber was soll man den nun futtern ?
Nach einiger Zeit war er dann froh wieder rein zukommen und sofort Futter vor zu finden. )))
Er ist der Größte der 4 Pfleglinge.
Werdet die Tage noch einige Fotos von der Bande sehen, hab noch versucht einige Schnappis zu machen, bevor heute 2 in die Freiheit kamen.
Schnief, schnief, sind doch ans Herz gewachsen, aber sie gehören raus in die Freiheit!
Foto V

Kommentare 15

  • subru 24. Mai 2018, 21:10

    Was für ein niedliches Igelchen! Ich kann verstehen, dass der Abschied schwer fällt!
    Herzliche Grüße
    Susanne
  • Elke Becker 24. Mai 2018, 14:34

    Wunderschön zeigst Du den großen Jungen. Vielleicht erinnern sie sich gerne zurück und schauen immer mal wieder vorbei.
    LG Elke
  • Robbe 10 24. Mai 2018, 9:29

    Sehr schön wenn es Menschen gibt die sich um verwaiste Tiere kümmern und dann auswildern. Top Verena
    LG Heinz
  • Liz Lück 22. Mai 2018, 19:11

    der ist ja niedlich..
    LG Liz
  • Axel Sand 22. Mai 2018, 18:45

    Das ist wahr und ich bin froh, das Ihr Euch so kümmert.
    Alles Gute für sie
    Gruß
    Axel
  • Vogelfreund 1000 22. Mai 2018, 16:16

    Sehr schön wie er im Gras liegt .
    gruß franz
  • Sharkingo 22. Mai 2018, 10:00

    Hallo, sehr schön eingefangen aus dieser Perspektive, der macht sich gut im hohen Gras.
    VG Ingo
  • Karla M.B. 22. Mai 2018, 8:49

    Jo, das glaube ich dir gern, das einem die stachligen Schlawiner ans Herz wachsen.
    Prima, das sich alle so gut entwickelt haben und ich freu mich sehr auf weitere Igel-Geschichten... ;o))
    LG Karla
  • esfit 22. Mai 2018, 7:29

    Ich glaube dir gern Verena, dass du sie mit mehr als einem tränenden Auge in die Freiheit entlässt - aber du weißt ja selbst, dass du genau das Richtige tust.
    LG Edith
  • Beat Niederhauser 22. Mai 2018, 6:34

    Wunderschöne Aufnahme klasse dieser Blick
    LG Beat
  • B. Lohse 22. Mai 2018, 0:26

    Auch er wird es schaffen und sich in Freiheit zurecht finden.Vielleicht kommt er mal auf Besuch vorbei-)) Sieh es so ,Ihr habt den Tieren was gutes getan und auch sie haben sich an Euch gewöhnt.Abnabelung ist immer schwer - aber wie Du selbst schön schreibst - sie gehören raus in die Natur.Rollo ist ebenso ein zauberhaftes Kerlchen-

    GLG Birgit
  • Bea Buchholz 21. Mai 2018, 23:46

    Ich weiß doch, das ihr ein Herz für Tiere habt, schön wenn ihr sie wieder aufpappelt und danach in die Freiheit kommen, aber sie sehen auch so süß aus, da kann man schon mal Traurig sein. Ich erinnere mich, als meine Kinder mal mit einem Eichhörnchen nach Hause kamen, es musste auch aufgepeppt werden, ein Tierarzt hat die Spritze und was wir sonst noch brauchten umsonst gegeben und das Eichhörnchen hat sich wieder erholt und wir konnten es wieder freilassen, das ist schon ein schönes Erlebnis. LG Bea
  • moinichbins 21. Mai 2018, 23:37

    Prima dein Foto und euer Einsatz sowieso. LG Wolfgang
  • Günter7 21. Mai 2018, 23:35

    Eine tolle Aufnahme in bester Schärfe.
    Er schaut richtig süß aus......
    VG Günter
    Gesendet vom iPhone via fotocommunity App
  • Vitória Castelo Santos 21. Mai 2018, 23:08

    Das ist Toll
    lg Vitoria