Römischer Krustenbraten:

Römischer Krustenbraten:

11.600 8

Thomas H. aus WN


kostenloses Benutzerkonto, Waiblingen

Römischer Krustenbraten:

Ein festliches Essen für faule Köche!
.. es hat auch mit dem Brennstoff sparen zu tun , da man nur einen Topf braucht....

Es stammt aus einer losen Blattsammlung übersetzter und nachgekochter über 2000 Jahre alter römischer Gerichte (fand ich auf dem Flohmarkt in Italien) und ist sehr originell zusammengestellt- schmeckt super- gabs am 1.Advent bei uns.


Man nehme (für 4 Personen)

-1,2 Kg gepökelte Schweineschulter, oder Bauch oder Vorderviertel

-eine gute handvoll Weintrauben (blau oder grün)

-3 Möhren, 1 /4 Sellerie, 1 Kohlrabi, 3 rote Zwiebeln, 1 kleinen Lauch,
180 gr. frische Maronen (Esskastanien)
dann: 50 gr. Mandeln, 2 Esslöffel Pinienkerne 1-2 Zehen Knofi
---alles schälen
und in mundgerechte Stücke schneiden.
100 gr.gerauchten Speck würfeln

Eine grosse feuerfeste Form (Römertopf,Stahlkasserole etc.)
nehmen Gemüse einfüllen, abschmecken mit : 2 Esslöffel Ahorn
syrup (oder Honig), 2 Esslöffel Balsamico Essig, 1/2 Teelöffel
Koriandersamen,(ganz) eine Prise schwarzer (ägyptischer)
Kümmel (ganz) und dann 1/4 Liter Glühwein!

Alles gut durchmischen, etwas salzen (geht später auch )
obenauf kommt der Braten, Haut nach
oben, kreuzweise einschneiden.
Deckel drauf -- wichtig!
Bei 220 Grad in den Ofen rein und gut 1 Stunde braten.
Flüssigkeit (Wasser) nachgiessen wenn nötig!
Dann Deckel abnehmen und den Braten mit einer Mischung
von Honig und Sesam Mus (Tahina) einpinseln und bei starker Oberhitze und Grill noch 1/2 Stunde überbacken, damit die Kruste schön knusprig wird!

Dazu ist man Brot -- wenn s original ist!
Kartoffeln geht auch, aber die kannte man bei den Römern noch nicht! Die aßen ihre Esskastanien als Kartoffeln und backten auch Brot daraus, wie heute noch in Italien.

Dazu gab es Feldsalat (Ackersalat), der schon den Römern schmeckte, .. und einen guten Bardolino auch.

Es schmeckt sehr aromatisch , eigenartig ,aber wers einmal probiert hat, will mehr davon- auch am nächsten Tag , dann ist es durchgezogen und schmeckt noch besser!

Kommentare 8