1.519 14

Oliver Bölke


kostenloses Benutzerkonto, Landkreis Barnim

Rivalenkampf

Ich wollte am Samstag Abend eigentlich auf Schwarzwild ansitzen und an einer Lichtung auf einen rauschigen Keiler warten. Dick angezogen wartete ich ca. 2 Stunden im Tarnzelt(-9°C), als neben mir im Wald plötlich merkwürdiges Grunzen und kolpfen zu hören war.
Vorsichtig die andere Seite des Zeltes geöffnet, sah ich einen Hirsch etwa auf 80-90 m Entfernung zwischen den Bäumen.
Als Stativ auf die andere Seite, als plötzlich ein zweiter Hirsch auftauchte und beide begannen mit Ihren Stangen zu "fechten". Zu meinem Glück stand der Wind günstig, so dass sie bis auf etwa 50m an mein Versteck herankamen. Nach gefühleten 3-4 Minuten war alles vorbei und die beiden verschwunden.
Welch ein Moment.

Sony A700 Tokina 300 2,8
Tarnzelt, Stativ und warme Gedanken

Kommentare 14

  • Volker K 19. März 2011, 20:56

    Eine sehr schöne Szene ! Das ist doch ein klasse Ergebnis ! Welche Blende ? Das Tokina ist schon stark, leider schwer zu bekommen.
    Gruß Volker
  • Naturbeobachter 26. Februar 2011, 18:33

    Das warten hat sich gelohnt!
    Das würde ich auch gerne mal miterleben!
    Hautnah.

    Gruß
    Carsten
  • wieland.kl 17. Januar 2011, 12:14

    Tolle Momentaufnahme, da hat sich ja das Warten bei diesen Temperaturen gelohnt. Klasse!

    Wieland
  • Eka Hein 14. Januar 2011, 11:55

    Sehr schön, allein das Erlebnis ... LG Eka
  • Klaus-D. Weber 13. Dezember 2010, 17:54

    Hallo Oliver,
    zu dieser Jahreszeit kabbeln sie sich, spielen, probieren sich aus und sind eben übermütig. Aber die wirklichen Kämpfe des Rotwildes bei denen es um die Vorherrschaft bei den Tieren geht, schon mal Stücke fliegen, die Tiere dampfen und es auch nicht immer ohne Verletzungen abgeht, das beginnt etwa Mitte September und geht bis in den Oktober hinein. Trotzdem für Dich ein "fotografisches
    Weidmannsheil" Der Anblick muss überwältigend gewesen sein. Das Revier muss für Naturfotografen besonders interessant sein, wie die Vielzahl der Fährten zeigt. VG Klaus
  • Frank Henschel 11. Dezember 2010, 0:11

    Wer so viel Ausdauer bei der Kälte hat, muss auch belohnt werden. Ist natürlich super, wenn einem soetwas in freier Wildbahn ''passiert''.
    Für mich wäre das aber nichts, schon vom Zeitaufwand her. Ich ziehe am liebsten durch die Gegend und vertraue meinem Instinkt.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Frank
  • Hansjörg Walter 7. Dezember 2010, 11:05

    Eine hervorragende Aufnahme. Große Klasse.
    Vg Christel
  • Ballo.. 6. Dezember 2010, 22:10

    Wirklich ein toller Moment und ein ebensolches Foto.
    Da kann ich nur gratulieren.
    Zum Glück hast Du sie zwischen den Bäumen noch freibekommen.
    Gruß Jürgen
  • Karl-Heinz Fritschek 6. Dezember 2010, 16:39

    Die kämpfenden Hirsche gut abgelichtet.
    Die Aufnahme gefällt mir richtig.Das ist Wildlife.

    Gruß Kalle
  • Andreas E.S. 5. Dezember 2010, 22:01

    Eine sehr schöne Szene hast du beobachten und fotografieren können. Das kommt allerdings nach meinen Beobachtungen immer wieder vor, dass Hirsche jeden Alters auch außerhalb der Brunftzeit miteinander kämpfen. Dieses Kämpfen ist in den meisten Fällen aber eher ein Kampfgerangel und wird nicht mit der Verbissenheit der Brunftkämpfe ausgetragen. Man sieht es hier deutlich an der Stellung der Hinterläufe, die bei echten Brunftkämpfen sehr viel schräger stehen und deutlich mehr nach vorne gerichtet sind.
    VG Andreas
  • Elly van der Ploeg 5. Dezember 2010, 21:58

    Das ist mal eine tolle Wildlife-Aufnahme, da hat sich das warten doch gelohnt.
    LG Elly
  • Schmitz Adrian 5. Dezember 2010, 20:54

    Sehr außergewöhnlich zu dieser Jahreszeit, aber eine super Aufnahme!!!
  • Norbert Kappenstein 5. Dezember 2010, 19:48

    Eine fantastische wildlife Aufnahme.
    Die ganzen Mühen und Deine Ausdauer haben sich da wirklich gelohnt. Gratuliere.
    LG Norbert
  • Macro-Jones67 5. Dezember 2010, 19:45

    Das Foto wie auch die Geschichte dazu einfach Klasse.
    BG Mario