Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.209 15

Claudia Hummel


Free Mitglied, Tübingen

Rhönschafe

Auch wenn es bestimmt noch hübschere Schafsrassen gibt, ich mag die netten Schwarzköpfigen, die immer so aussehen als hätten sie ihren Kopf zu tief in den Farbtopf gesteckt ;-) Momentan sind die Mutterschafe hochträchtig und ohne 'nervige' männliche Begleitung. Spätestens wenn in einem Monat die Lämmer geboren werden ist dann aber wieder viel Trubel im Stall und auf der Weide :-D

Kommentare 15

  • De Wolli 20. Februar 2009, 10:50

    Bin ich froh, dass ich nicht in die Truhe muss.
    :-))
  • Reiner Be Punkt 2. Februar 2009, 20:12

    Das ist eine Rhönschäferin, die sich so nennt. Hätt´ ja sein können.

    *runterschluck*
  • Claudia Hummel 2. Februar 2009, 18:48

    Öhm welche Ziegenlady? Nö meine freundin hat nur schafe, keine ziegen. Und finger weg von DEN tierchen Reiner, das sind die mutterschafe, die werden nicht gemampft ;-PPP
  • Reiner Be Punkt 31. Januar 2009, 17:55

    Vielleicht nicht die Hübschesten, aber sehr schmackhaft!

    Die gehören nicht zufällig der Ziegenlady?
  • Claudia Hummel 30. Januar 2009, 18:40

    Ach ja Wolli... schafsböcke sind wirklich extrem nervig und haben ab nem jahr nix anderes im kopf als sich dauernd gegenseitig zu verkloppen, selbst wenn sie getrennt von den weibchen gehalten werden. Normalerweise werden die männlichen schafe ja am winteranfang geschlachtet aber letztes jahr hatte der metzger, der das übernimmt wohl den termin platzen lassen und meine freundin musste die jungböcke noch monatelang getrennt von den weibchen halten. Immerhin ein weiterer schöner sommer für die tiere und einzelne konnte sie wohl auch in anderen herden als zuchtböcke unterbringen. So eine herde jungböcke ist allerdings so extrem anstrengend, dass sie doch froh war, als sie letztendlich gut in der tiefkühltruhe untergebracht waren und bei der aktion war der alte bock aus der herde eben auch dabei.
  • Claudia Hummel 30. Januar 2009, 18:27

    Ja die ohrmarken sind hässlich aber wohl vorschrift seit in hessen vor 2 oder 3 (?) jahren zentrum der blauzungenkrankheit war. Meine freundin, der die schafe gehören, hat leider ein paar tiere duch diese grausame krankheit verloren, also vielleicht doch besser ne impfung als diese quälereien für die tiere. Dieser leuchtende fleck ist einen sonnenpunkt...da hat wohl die sonne durch ein astloch geschienen. Stört der sehr? Notfslls könnte man ihn wegstempeln aber sowas mache ich nur selten. Ansonsten hatte ich nur ein wenig indirekten lichteinfall durch die stalltüre hinter mir, weshalb auch die vorderen schafe am hellsten sind. Ganz auf 2.8 abblenden wollte ich allerdings auch nicht, da die tiefenschärfe sonst noch geringer gewesen wäre.
  • Jo Kurz 30. Januar 2009, 13:39

    dunkle gestalten... ;-))
    aber hübsch sind sie.
    und zu so hübschen blökern gibt's keinen hintergrund, der stören könnte *g*
    schön, mal wieder etwas von dir zu sehen :-)
    gruss jo

    ps: nachdem ich es bis jetzt geschafft habe, meine vor diesen grässlichen ohrmarken zu bewahren, muss ich sie ihnen jetzt wegen einer übereilten, nicht wirklich durchdachten und heftigst diskutierten zwangsimpfaktion gegen blauzungenkrankheit doch noch verpassen. :-((
    eu-konformer ohrschmuck
    eu-konformer ohrschmuck
    Jo Kurz
  • Clara Hase 30. Januar 2009, 10:39

    ich für meinen Teil sehe eher das die Schärfe sich verliert - schon am zweiten Kopf.
    Erstaunlich, wenn so wenig Licht war, dass der Stummel links golden leuchtet und vorne auch das Fell wie greifbar ist. Ställe sind aber furchtbar so von den Lichtverhältnissen.
    Rauschende Bilder - ich hab da ganz anderes auf der Platte :-(
  • Wulf von Graefe 30. Januar 2009, 2:34

    Na, Du hast ja Sorgen, Claudia ;-)
    Bei so viel flauschiger Rau(s)chware noch der HG-Textur nachzusinnen...
    Da finde ich eher diese Stecker fürs Handy an den hübschen Köpfen oder den mit dem Rückfahrscheinwerfer da links etwas irritierend ;-)
    Aber die Atmosphäre netter Mitwesen in mummeligem Stall ist ja nicht wirklich durch solchen Kleinkram beeinträchtigt!
    lg Wulf
  • De Wolli 29. Januar 2009, 23:23

    Soso, nervige männliche Begleitung...
    dududu...
    :-))))))))
  • Inge-Lore Hebbel 29. Januar 2009, 21:23

    Wenn ich meinen Monitor ganz hell stelle sehe ich was Du meinst, aber normal bei mir nicht zu sehen.
    Ich pflege in solchen Fällen mit dem Weichzeichnerwerkzeug über den HG zu ziehen - ein wenig. Hilft meistens.
    Ansonsten sind es wirklich sehr hübsche Tiere!
    VG I.-L.
  • Claudia Hummel 29. Januar 2009, 19:18

    stimmt marina :)... zumal die beine ja auch weiß sind und nur der kopf wie 'draufgeschraubt' aussieht ;-D
    @ clara: ich habs vom raw her entwickelt und da ich nicht wollte dass der kopf an der dunklen seite 'absäuft' hab ich mich nicht getraut noch mehr an den tonwerten zu drehen Da es in dem stall aber ziemlich dunkel war und ich die isos etwas hochsetzen musste (die schafe zappeln mehr rum als man erwarten würde) ist das wohl schon rauschen, oder?
  • Marina Luise 29. Januar 2009, 19:00

    ich finde die auch lustig - sehen immer aus wie 'zusammengebastelt' ! :)
  • Clara Hase 29. Januar 2009, 18:52

    kopf 1 und2 wie das flauschige fell entschädigen für den nicht-hintergrund :-)
    sehe auch nur flauheit, kein rauschen
  • Claudia Hummel 29. Januar 2009, 18:07

    Hmmm, ich seh gerade dass das im hintergrund ziemlich rauscht... stört das?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.209
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz