Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Rheinsberg Marktkirche, Orgelempore

Rheinsberg Marktkirche, Orgelempore

368 4

Rheinsberg Marktkirche, Orgelempore

Im neuen (15. Jahrhundert) Teil der Marktkirche gibt es gleich zwei Orgeln auf der Empore, die beide funktionstüchtig sind und auch regelmäßig bei KOnzerten und Gottesdiensten benutzt werden.
Ich habe nicht so richtig zugehört, warum das so ist, leider auch bei Google nix gefunden...
Aber spannend finde ich es schon, wie eine so kleine Stadt sich einen solchen Luxus leisten konnte.

Wenn also jemand weiß, wie die Kirche zu zwei Orgeln gekommen ist, bitte ich um Aufklärung.

LG Gabriele

Kommentare 4

  • Heide G. 10. Oktober 2007, 19:56

    is ja ein Klasse Foto und gute Info.
    Was das Kloster Lehnin betrifft - so denke ich, dass das doch immer ein Mönchskloster war (Zisterzienser). Was die da gebraut haben, weiss ich nicht. Aber im Kloster Zinna - haha! Das weiss ich

  • Udo Ludo 9. Oktober 2007, 12:32

    Wettstreit: Silbermann gegen sonst eine...
    Grüß Dich!
    Udo
  • Gabriele Helbig 8. Oktober 2007, 10:21

    Ertappt bei Bildungslücke, Narziss und Goldmund hat mir mehr Eindruck gemacht...
    Ich denke eher, dass es für frühe Stereo-Performances gebaut wurde - oder als Reserve-Orgel, falls der einen die Puste ausgeht ;)))

    Bitte um weitere Vorschläge!
  • Udo Ludo 8. Oktober 2007, 9:41

    Zur Verwirklichung von Hermann Hesses Glasperlenspiel...
    Gruß Udo