Renn(tner)-Diesel.

Renn(tner)-Diesel.

1.024 19

P. C. S.


kostenloses Benutzerkonto

Renn(tner)-Diesel.

So viele Kilometer und verrichtet noch so seinen Dienst!
Das kann doch nur ein ??? sein.

Aufgenommen auf der A27 zwischen Bremerhaven und Bremen.

Kommentare 19

  • Sven-Martin Hühne 3. Juli 2002, 8:09

    293000? Hmmm, ist ja nicht viel *ggg* meiner ist von 1991 und hat 344000 km drauf ;-) (und ist kein Taxi).

    Wie sagte ein berühmter Formel 1 Weltmeister: "Ist ein Diesel." (bitte mit finnischem Akzent lesen)
    Gefällt mir auf jeden Fall...

  • Peter Labauve 2. Juli 2002, 20:13

    DSK = Deutsche Sportfahrer Kreis , dem
    DMSB = Deutschen Motorsportbund angeschlossen.

    Internationale C - Lizenz gleichwertig mit Nationaler A - Lizenz brauchst Du um in gewissen Klassen Motorsport zu betreiben. Ähnlich wie Du für die Formel 1 eine "Super lizenz " brauchst. Vorraussetzung für C ist ein Fahrtraining , nicht Fahrsicherheitstraining, bei nur ganz wenig zugelassenen Trainingsstellen über in der Regel 2,5 Tage mit theorethischer 7 praktischer prüfung. Sollte man aber niht überbewerten (fg)

    VLN = Veedol Langstreckenpokal Nürburgring
    Nachfolge des Hauck Dinol Cups. Bezahlbarer Motorsport mit seriennahen Fahrzeugen.

    mitnehmen : warum nicht ? ein Auto / zwei Auto ? oder beifahren ? kannst mich ja mal privat anmailen

    schönen abend und hoffentlich kein HBF mehr

    peter
  • P. C. S. 2. Juli 2002, 17:30

    @Peter: Nimmste mich dann auch mal mit?
    Und was ist DSK, eine C-Lizenz und VLN?
    Ich versth nur HBf ;)
    @Dieter: Wie kommt Ihr denn jetzt alle auf Trabbis?

    Gruß, Percy.
  • Peter Labauve 2. Juli 2002, 17:26

    @ Michael

    Würde ich gerne machen, macht doch immer Spaß.
    ist allerdings lange her, das ich einen bei DC machen konnte, da war ich noch Verkäufer bei denen....

    Meinen letzten hab ich vor Jahren beim DSK gemacht, weil ich die C-Lizenz für die VLN brauchte.

    Aber wir können uns gerne mal am Ring treffen. Fahren / Fotografieren...Lästern.

    Allerdings ohne AMG , aber dafür dennoch mit
    was süddeutschem.

    schönen abend noch

    peter L!
  • Michael Heinbockel 2. Juli 2002, 16:54

    @Dieter: Auch wahr. Also mir greifen die Ossis staendig "solidarisch" in die Tasche. Aber ich gebs ja gern ;-)) Die Scheiss paar Euros...
  • Kerl Marx 2. Juli 2002, 16:19

    Was soll DAS und seit wann fuhren Trabbis Diesel.
    Außerdem finde ich es gar nicht schön, wenn man den Trabbi, das Kultauto unserer geschundenen Landsleute so affektiert.
    Die kleinen Leute konnten sich nun mal keinen Westwagen leisten.
    Gruss Dieter
  • Dirk Kulosik 2. Juli 2002, 15:35

    @ P.C.S.: Also doch Taxi ;-) , sag ich doch die ganze Zeit!

    Ansonsten kann ich Michael zustimmen, in jedem Fahrsicherheitstraining lernt man zuerst die richtige Sitz- und Lenkradposition. So wie oben im Bild hält man das Lenkrad nur im Taxi. ;-)
    Bei Taxilenkrädern geht es auch, dass der Daumen
    in die Querstrebe einfasst, also eine Handbreite weiter unten. Diese Position der Hand und des Daumens zeigt die Verkrampftheit des Fahrers.
    Nichts für ungut!

    Dirk
  • P. C. S. 2. Juli 2002, 15:15

    @Carmen:
    Äääh - da will ich mich jetzt nicht drauf festlegen..
    ;)

    Gruß, Percy.
  • Michael Heinbockel 2. Juli 2002, 15:02

    @P.C.S: Haette ich gern als Zweitwagen ich arbeite noch dran. Im Moment kann ich nur mit einem MB Vito (auch gern Bumscontainer genannt) dienen ;-)
  • P. C. S. 2. Juli 2002, 15:00

    @Carmen: Ja, Hut wär gut, aber da hatt ich diesmal Pech.

    @Michael: Hm. Also ich hatte noch gelernt, die Hände gehören "10 nach 10" ns Lenkrad.
    Allerdings hätte ich nichts dagegen, mich bei einer Probefahrt in nem AMG vom Gegenteil überzeugen zu lassen.
    Du hast nicht zufällig einen???

    Gruß, Percy.
  • P. C. S. 2. Juli 2002, 14:57

    Aaaaaaaalso:
    Es handelt sich hier nicht um ein Taxi, noch um einen Lada.
    Ist, in sofern war Taxi schon nahe dran, ein 300er Diesel, W124 von 1990.
  • Michael Heinbockel 2. Juli 2002, 14:55

    @Peter: Mach maln Fahrertraining bei Mercedes. Der Handballen muss mit ausgetrecktem Arm auf dem Lenkrad liegen koennen. Die Hände hat er durchaus nicht da wo sie hingehören. Sie gehören mittig an Lenkrad, nicht oben.

    Mach mal ne Powerfahrt in einem AMG (oder in einem beliebigen Auto). Wenn Du es so machst wie beschrieben, hast Du ein ganz eigenes Gefuehl vom "Auto im Griff haben". Ich will nicht schulmeistern aber der Effekt hat mich halt auch erstaunt.
  • R W. 2. Juli 2002, 14:54

    die armen fliegen hab ich glatt vergessen, danke axel.
  • Peter Labauve 2. Juli 2002, 14:41

    @ Dirk

    woran erkennt man verkrampft ?

    ansonsten hat er die Hände wo sie hingehören und auch der armwinkel läßt drauf schliessen, das er schön nah am Lenkrad sitzt und nicht wie die meisten mit lang ausgestreckten Armen fährt


    @ tom no

    recht hast Du , rechts nichts los und wenn du von hinten kommst, mußte wieder voll in die eisen

    gruß
    peter L!
  • Axel Schmies 2. Juli 2002, 14:39

    Die armen Fliegen.... und ach ja, Öl iss ja genug drauf...
    ;-)