Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
René „Mo’sell“ Mosele

René „Mo’sell“ Mosele

1.398 8

René „Mo’sell“ Mosele

Jazztage Dresden 2011
Präsentator: DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe AG; W4 Services GmbH
Partner: OSTRALE -Zentrum für zeitgenössische Kunst
SAMSTAG / 05. NOVEMBER 2011 / 20:00 Uhr
OSTRALE - Dresden
Grand Mother's Funck - The Proud Egyptian

Besetzung:
Rich Fonje – vocals
René „Mo’sell“ Mosele – trombone, analog synth
Alex Hendriksen – tenor- and alto saxophone
Andreas „Chnufi“ Michel – fender rhodes, clavinet
Bernhard Häberlin – guitar
Thomas Reinecke – bass
Ohlê Gagneux – percussion
Daniel „Booxy“ Aebi – drums
featuring:
Akil the MC – rap vocals

Die OSTRALE Dresden bietet die gesamte Vielschichtigkeit der zeitgenössischen Kunst und genau dort präsentierten die Jazztage Dresden 2011 Grand Mother's Funck mit „The Proud Egyptian“. Die Schweizer Funk-Band Grand Mother's Funck aus Bern hat für ihre Fans im Mai 2011 etwas völlig NEUES vorgelegt, die CD „The Proud Egyptian“ und dafür den Rapper Akil The MC in die Band integriert. Insider reden davon, dass der Rapper Akil the MC Songs der Band in neue Sphären katapultiert.
Feuerkörbe weisen den Weg, die Location natürlich urig, alte Gemäuer, Beheizung über flexible Luftschläuche, die provisorische Bühne aus Europaletten und die Fans in größter Erwartung. Kilian Forster (Intendant der Jazztage Dresden) sagte kurz an und das achtköpfige Kollektiv, welches seit über 15 Jahren für Party-Musik auf höchstem Niveau steht, legte aber im buchstäblichen Sinne LOS. Es war das Live-Erlebnis eines neuen Albums, welches als der Spagat zwischen gestern und morgen bezeichnet wird. Mehr als 200 Fans erlebten bei Musche-Bu-Bu-Beleuchtung einen sehr heißen ACT. Der Dank richtet sich an die Präsentatoren: DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe AG; W4 Services GmbH und den Partner: OSTRALE -Zentrum für zeitgenössische Kunst

Hörbeispiel:
GMF - Grand Mother's Funck: Sympathy = 04:20 min.
live @ Mühle Hunziken, March 5, 2011
http://www.youtube.com/watch?v=JkmSoKEdUz4&feature=related

http://www.gmf.ch/ch/home

Jazztage Dresden:
http://www.jazztage-dresden.de/de/startseite/

Präsentator: W4 Services GmbH
http://www.w-4.com/
http://www.w-4.ch/produkte/jahreskalender-2012.html

Spielstätte: OSTRALE Dresden
http://www.ostrale.de/de/

René „Mo’sell“ Mosele.
René „Mo’sell“ Mosele.
Hans-Joachim Maquet

Grand Mother's Funck
Grand Mother's Funck
Hans-Joachim Maquet

Kommentare 8

  • Boris Langanke 18. Januar 2012, 18:47

    So nah als wär man da! Hier hat der Slogan eine echte Bedeutung. Echt gelungenes Portät "in action".

    LG Boris
  • Hemm11 17. Januar 2012, 20:53

    mutig so nah und direkt
    Gewinn ist die tolle Lebendigkeit
    HG
  • wovo 17. Januar 2012, 17:13

    Aug in Aug ..... DAS ist LIVE Musik .... toll !
  • Steffen Nitzsche 17. Januar 2012, 12:18

    sehr gute nahe Atmosphäre. wiedermal perfekt!
    hier ist Leben drin.
    (T.Kube Idee ist aber auch nicht schlecht)
    Grüße
  • BluesTime 17. Januar 2012, 9:17

    strahlende augen
    auch die angehängten sind schön (hast du beim ersten ´nen stoß von der posaune bekommen?)
    lg
  • Thomas Schöfer 17. Januar 2012, 8:25

    Starkes und ausdrucksvolles Live - Foto!
    Gruß, Thomas
  • Thomas Kube 17. Januar 2012, 8:17

    Kommt gut mit dem direkten Blickkontakt. Ich hätte den Musiker sogar noch weiter nach links gerückt und somit auch mehr Instrument aufs Bild genommen.
    Grüße
    vom THOMAS
  • Matthias Naumann 17. Januar 2012, 8:05

    Das Portrait hast Du sehr schön dynamisch aufgenommen, der rote Grundton macht aus dem BIld fast ein monochromes. Gefällt mir sehr gut.
    VG, Matthias